Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

Dunkirk, Fast and Furious 8 oder Game of Thrones: Im Windows Store können viele Filme mit Streaming-Apps konsumiert werden. Das Problem: Es handelt sich teilweise um illegale Kopien. Microsoft scheint eher träge darauf zu reagieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Windows Store gibt es Streaming-Apps, die auch illegal kopierte Filme und Serien anbieten.
Im Windows Store gibt es Streaming-Apps, die auch illegal kopierte Filme und Serien anbieten. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Das Online-Magazin Torrentfreak hat herausgefunden, dass in Microsofts Windows Store eine unglaublich hohe Menge an Streaming-Applikationen existieren, die auch illegal kopierte Filme und Serien anbieten. Tatsächlich gibt es die gleichen Programme auch im deutschsprachigen Raum, wie wir feststellen. Die meisten dieser Apps sind kostenlos und finanzieren sich über Bannerwerbung. Filme und Serien können teilweise auch auf UWP-Geräte, darunter Windows-10-Mobile-Telefone, Windows-Computer und die Xbox One heruntergeladen werden.

  • Dunkirk gibt es als Kameraaufnahme kostenlos im Windows Store. (Screenshot: Golem.de)
  • Es lassen sich viele Filme illegal anschauen. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Store gibt es viele fragwürdige Streaming-Apps. (Screenshot: Golem.de)
Dunkirk gibt es als Kameraaufnahme kostenlos im Windows Store. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. über experteer GmbH, Königsberg

Das Programm Moviehub beispielsweise bietet das Weltkriegsdrama Dunkirk, das bei uns in Deutschland bisher nur in Kinos läuft, bereits als Stream an. Die Qualität ist entsprechend schlecht: eine Kameraaufnahme mit Mikrofonton. Auch Serien lassen sich ohne große Mühe auswählen und anschauen. Über eine Suchfunktion kann nach verschiedenen Genres oder nach Veröffentlichungsdatum gefiltert werden.

Überraschend ist, dass viele der Programme anscheinend bereits seit Längerem im Store verfügbar sind. Ähnliche Apps gibt es auch für kostenloses und teilweise illegales Musikstreaming. Außerdem werden Werbeanzeigen innerhalb der Applikationen über die Microsoft Ad Monetarization Platform geschaltet - das offizielle Software Development Kit für Werbeanzeigen in Store-Apps.

Anscheinend kein aktives Vorgehen seitens Microsoft

Torrentfreak hat bezüglich der scheinbar illegalen Inhalte Microsoft kontaktiert. Die Antwort vom Unternehmen: "Wenn Besitzer von intellektuellem Besitztum eine App in unserem Store finden, die ihrer Meinung nach ihre Rechte verletzt, können sie eine Beschwerde über die Microsoft Handelsmarken- und Urheberrechtsseite einreichen." Microsoft fügt hinzu: "Außerdem möchten wir Kunden dazu aufrufen, uns Probleme mit dem Windows Store mitzuteilen."

  • Dunkirk gibt es als Kameraaufnahme kostenlos im Windows Store. (Screenshot: Golem.de)
  • Es lassen sich viele Filme illegal anschauen. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Store gibt es viele fragwürdige Streaming-Apps. (Screenshot: Golem.de)
Im Store gibt es viele fragwürdige Streaming-Apps. (Screenshot: Golem.de)

Diese Antwort klingt danach, als ob Microsoft selbst wenig aus eigenem Willen gegen offensichtlich illegale Produkte unternimmt. Das Problem an diesem Ansatz ist, dass Nutzer solcher Dienste mit großer Wahrscheinlichkeit nicht ihre Bezugsquellen melden werden. Anfang des Jahres 2017 hatte Microsoft noch einer Anti-Piraterie-Erklärung mit Eigentümern zugestimmt, bei der beispielsweise Suchmaschinen ihre Algorithmen zur Bekämpfung illegaler Inhalte anpassen sollen. Ähnliche Ziele verfolgt die Initiative ACE, der auch Amazon und Netflix angehören.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  3. 4,99€
  4. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)

gaciju 24. Aug 2017

Was hat der MS Store mit einem Paketmanager zu tun? Richtig, nichts. Oder sind...

Vögelchen 24. Aug 2017

"Torrentfreak hat bezüglich der scheinbar illegalen Inhalte Microsoft kontaktiert. Die...

jose.ramirez 23. Aug 2017

Es war schon nicht schlau Windows zu installieren oder gar zu benutzen ;)

raskani 23. Aug 2017

MS macht doch eigentlich nichts anderes als die anderen Anbieter! Sie stellen nur die...

raskani 23. Aug 2017

ja! irgendwie erinnert mich das an eine beliebte Suchmaschine! Geb ich da auch nur grobe...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
    Smarte Wecker im Test
    Unter den Blinden ist der Einäugige König

    Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

    IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
    Von Björn König

    1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
    2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
    3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

      •  /