• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: IE10 für Windows 7 kommt erst im November als Preview

Microsoft will eine Vorabversion des Internet Explorer 10 für Windows 7 erst Mitte November veröffentlichen. In Windows 8, das am 26. Oktober erscheint, ist hingegen die finale Version des IE10 enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Internet Explorer 10 für Windows 7 lässt auf sich warten.
Internet Explorer 10 für Windows 7 lässt auf sich warten. (Bild: Microsoft)

In einem Blogeintrag schreibt Rob Mauceri, der verantwortliche Manager für den Internet Explorer, dass Microsoft ein Update für den hauseigenen Browser auch für Windows 7 anbieten will. Eine Preview-Version des IE10 soll Mitte November erscheinen. Wann die finale Version erscheint, ließ das Unternehmen offen. Zunächst müsse das Feedback von Entwicklern und Kunden abgewartet werden.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Auf die Funktionen und Unterschiede zur Windows-8-Version ging Microsoft nicht explizit ein. Der Internet Explorer 10 für Windows 7 solle auf den gleichen Standards basieren wie der Browser für das neue Betriebssystem. Der IE10 verbessert unter anderem die Unterstützung von CSS und HTML5.

Die Kommentare unter dem Blogeintrag fallen recht negativ aus. So wird unter anderem kritisiert, dass die Preview-Version erst nach dem Marktstart von Windows 8 veröffentlicht würde. Webentwickler würden keine Vorabversion eines Betriebssystems wie Windows 8 installieren, nur um auszuprobieren, ob ihre Webseiten mit dem neuen Browser funktionieren, heißt es in einem der sachlicheren Beiträge.

Die ersten drei öffentlichen Vorabversionen des IE10 ("Platform Previews") waren allerdings für Windows 7 erhältlich. Danach wurden nur noch Windows 8-Versionen vorgestellt. Für die Vorabversionen von Windows 8 hatte Microsoft im Entwicklungsverlauf danach auch mehrere Vorabversionen des Internet Explorer 10 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. (-55%) 4,50€
  3. 13,99€
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

AntiMac 18. Okt 2012

So kann nur einer Sprechen der sehr sehr sehr wenig mit der Materie vertraut ist. In...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /