Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft-Insider-Programm
Microsoft-Insider-Programm (Bild: Microsoft)

Microsoft: Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

Microsoft-Insider-Programm
Microsoft-Insider-Programm (Bild: Microsoft)

Mit einer Quick-Create-Funktion und einer besseren Speicherverwaltung will Microsoft die Virtualisierungssoftware Hyper-V nutzerfreundlicher und effizienter machen - und verzichtet dafür sogar auf virtuelle Speicherreserven.

Mit dem Update-Build 15002 für die Virtualisierungssoftware Hyper-V führt Microsoft neue Funktionen ein. Zum einen soll es in Zukunft eine Schnellstartfunktion für virtuelle Maschinen, genannt Quick Create, geben. Zum anderen kommt eine Funktion hinzu, die zugewiesenen, aber ungenutzten Arbeitsspeicher (RAM) laufender Programme auf einer virtuellen Maschine (VM) an andere Dienste oder Programme verteilen kann. Damit soll eine bessere Ressourcennutzung von Hardware erreicht werden. Alle Funktionen werden bisher nur Windows-Insidern präsentiert.

Anzeige
  • Der neue Hyper-V Quick-Create-Assistent (Bild: Microsoft)
Der neue Hyper-V Quick-Create-Assistent (Bild: Microsoft)

Expressinstallation von virtuellen Maschinen

Bei der Quick-Create-Funktion handelt es sich um einen Assistenten, der das Erstellen von virtuellen Maschinen in wenigen Schritten ermöglichen soll. Dazu sind die wichtigsten Informationen in einem Fenster zusammengefasst. Der Nutzer benennt erst die virtuelle Maschine und wählt anschließend eine Installationsdatei aus, typischerweise ein Image im Format .ISO, .vhd oder .vhdx.

Wichtig ist laut Microsoft auch das Erstellen eines Netzwerkadapters für die Verbindung der VM mit dem Internet. Daher ist diese Funktion als dritte und letzte in den Schnellassistenten integriert. Sämtliche benötigte Hardware-Ressourcen wie Arbeitsspeicher, Prozessorkerne oder Festplattenspeicher werden vom Programm selbstständig ausgewählt und konfiguriert.

Microsoft betont, dass der Quick-Create-Assistent keine bereits existierenden Funktionen ersetzen wird. Auch ist er bisher eine Vorabversion des finalen Produkts und unterliegt daher wohl noch einigen Änderungen.

Ungenutzter Speicher in kleinen Portionen für Dienste

Eine weitere Neuerung kommt in Form einer optimierten Speichernutzung. Dazu teilt Hyper-V den zur Verfügung gestellten Arbeitsspeicher in kleinere Fragmente auf, die dynamisch auf Dienste verteilt werden sollen, die diesen benötigen. Gleichzeitig soll von Programmen nicht genutzter, aber reservierter RAM für das System nutzbar gemacht werden. Zusätzlich kann Hyper-V auf die sogenannte Root Memory Reserve, einen für das System reservierten Speicherplatz, verzichten. Diese nutzt je nach Größe des RAM mehrere Gigabyte und kann daher nicht von der VM verwendet werden.

Mit all diesen Maßnahmen will Microsoft die Speichernutzung von Hyper-V optimieren. In der Praxis soll dies vor allem beim Nutzen paralleler Anwendungen nützlich sein. So profitiert ein virtualisiertes Windows 10 mit vielen geöffneten Programmen mehr von der dynamischen Speicherallokation als ein virtueller Server mit nur einem prominenten Zweck - zum Beispiel File-Server oder DNS-Server.

Feedback der Insider ist erwünscht

Microsoft testet momentan alle neuen Funktionen ausschließlich innerhalb des Insider-Programms. Der Konzern betont dabei, dass die Version 15002 noch stetigen Änderungen unterliegt und nicht final ist. Für Verbesserungsvorschläge oder Bug-Reports ist das Microsoft-Team offen, denn in Zusammenarbeit mit den Nutzern sollen die neuen Funktionen schnellstmöglich final gemacht werden. Ein Erscheinungstermin der neuen Hyper-V-Software ist jedoch noch nicht abzusehen.


eye home zur Startseite
Hawk321 16. Jan 2017

...zu zelebrieren, wäre mal eine anständige Linux Unterstützung vieel wichtiger. Wenn ich...

Bohnensack 16. Jan 2017

Hallo, wie wäre es im Erstellungsassistent mit der Vorgabe der Konfigurationsversion? Hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin
  2. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Dresden
  4. Exali GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 179,99€
  2. 281,99€
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    zilti | 04:40

  2. Re: Die GPLv3 wird auch noch nicht juristisch...

    picaschaf | 03:41

  3. Re: Geschwindigkeiten zu niedrig

    gaym0r | 02:09

  4. Re: Eigentlich doch genial

    plutoniumsulfat | 01:22

  5. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    RipClaw | 01:08


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel