Microsoft: Hobbyflieger verbessern Flight Simulator mit Google Maps

Ein paar Fans des Flight Simulator verwenden offenbar Google Maps als eine Art Ersatzteillager für Details innerhalb der Welt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Flight Simulator
Artwork des Flight Simulator (Bild: Microsoft)

Die Welt im Flight Simulator sieht phänomenal aus - bis auf die ein oder andere Brücke, ein paar Sportstadien oder andere berühmte Gebäude, die man von Fotos irgendwie anders kennt, etwa den Buckingham Palast. Laut einem Bericht von Rock Paper Shotgun gibt es nun Möglichkeiten, diese Bauwerke zu optimieren, und zwar mit Hilfe von Google Maps.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
  2. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
Detailsuche

Eigentlich basiert die Grafik des Flight Simulator auf der zu Microsoft gehörenden Onlinekarte Bing. Die steht seit jeher im Schatten von Google Maps, kann nun aber dank der Flugsimulation erstmals öffentlichkeitswirksam auftrumpfen - da wirkt es fast ein bisschen gemein, dass die Unzulänglichkeiten mit Hilfe des Konkurrenten beseitigt werden.

Beim Austauschen der Modelle werden die Daten im Grunde aus Google Maps exportiert, dann mit der 3D-Software Blender überarbeitet und anschließend als Scenery in den Flight Simulator importiert. Der Prozess ist ziemlich aufwendig, weil unter anderem die korrekte Beleuchtung der Texturen neu berechnet werden muss.

Dennoch gibt es auf Reddit eine kleine Community, die sich intensiv mit dem Optimieren der virtuellen Welt beschäftigt. Unter anderem die berühmte Brücke beim Operngebäude von Sydney wurde so schon überarbeitet - in der Originalversion des Flight Simulator ist ein nicht so schöner Platzhalter zu sehen.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Ziemlich sicher entspricht die Zweckentfremdung der Daten von Google Maps nicht den Lizenzbedingungen, ebenso dürfte der Import in den Flight Simulator nicht legal sein. Bislang hat sich aber keiner der betroffenen Konzerne in der Sache öffentlich zu Wort gemeldet.

Microsoft Flight Simulator Standard Edition | Digitaler Code für PC und Xbox Series X|S

Unklar ist auch, was bei Aktualisierungen des Flight Simulator geschieht - zumindest theoretisch könnte es zu Problemen kommen, wenn innerhalb der Daten nicht autorisierte Inhalte auftauchen.

Dazu muss nicht unbedingt ein Update erscheinen, stattdessen könnten auch serverseitig Änderungen vorgenommen werden. Microsoft arbeitet bereits an Fehlerkorrekturen wie dem Beheben von Grafikfehlern, etwa dem Absenken der Melbourne Citadel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


davidcl0nel 01. Sep 2020

Wird nicht deswegen extra der Bahnhof 2 Ebenen tiefer gelegt, damit man das nicht...

Lehmroboter 01. Sep 2020

Panoramafreiheit in Bezug auf Drohnenbilder ist in D eher nicht gegeben. Ich zitiere dazu...

obermeier 01. Sep 2020

Leider kann man dort nicht vom Gate auf Start-/Landebahn 08L rollen. Da ist diese Brücke...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /