Abo
  • Services:

Microsoft: Hinweise auf zwei neue Xbox One

Microsoft hat bei den US-Behörden neue Hardware für die Xbox One vorgestellt. Einmal geht es offenbar um eine kleinere Revision - möglicherweise mit ac-WLAN. Die zweite Version lässt auf umfangreichere Änderungen schließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die aktuelle Xbox One
Die aktuelle Xbox One (Bild: Microsoft)

Microsoft bereitet offenbar Änderungen an der Hardware seiner Xbox One vor. Darauf deuten zwei Anträge für Freigaben hin, die das Unternehmen bei der Federal Communications Commission (FCC) eingereicht hat - sie sind einem Mitglied von Neogaf.com aufgefallen. Dass sie etwas mit der Xbox One zu tun haben, ist in erster Linie an den ebenfalls eingereichten Handbüchern (ein PDF mit der Nummer "1525") zu erkennen, die der Konsole beiliegen.

Stellenmarkt
  1. Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

Es gibt zwei Anträge, in beiden geht es primär um die Funkverbindungen, für die ja schließlich die FCC die Freigaben erteilen muss. Der erste mit der Nummer 1683 deutet eine kleinere Überarbeitung am WLAN-Modul an - das dann immerhin ac-WLAN unterstützen würde, was die bisherige Xbox One nicht macht (die Playstation 4 übrigens auch nicht). Sehr viel mehr lässt sich aus den Unterlagen nicht schließen.

Der zweite Antrag mit der Modellnummer 1682 deutet durch die Art und die größere Anzahl der eingereichten Unterlagen eine größere Änderung an der Hardware an. Hier lässt sich aber nur spekulieren, was Microsoft möglicherweise plant: Es könnte sich um eine aufgebohrte 4K-Xbox handeln, die leistungsstärker ist und UHD-Auflösungen in Filmen und Spielen unterstützt. Andererseits ist auch einfacheres Gerät ohne Laufwerk denkbar, das besonders günstig angeboten wird.

Bei dem kleineren Antrag endet eine Sperrfrist über die Veröffentlichung von Details am 25. Juni 2016, bei der größeren Variante läuft die Frist erst mehr als einen Monat später ab, nämlich am 29. Juli 2016. Beides würde halbwegs gut zu Ankündigungen durch Microsoft auf der Spielemesse E3 passen, die Mitte Juni in Los Angeles stattfindet. Die Pressekonferenz von Microsoft ist für den 13. Juni 2016 geplant.

Beide eingereichten Anträge auf Freigaben können auch schlicht für interne Zwecke gedacht sein und nichts mit für die Öffentlichkeit geplanten Geräten zu tun haben - sehr wahrscheinlich ist das aber nicht.

Kleinere Revisionen bei Konsolenhardware gibt es öfter, etwa bedingt durch effizientere Fertigungsmethoden oder höhere Hardwareintegration. Normalerweise versuchen die Hersteller, diese Updates möglichst nicht bekanntzumachen, weil potenzielle Käufer sonst gezielt nach den neuen Modellen suchen könnten und sich die älteren schlechter verkaufen.

Sony arbeitet relativ glaubwürdig wirkenden Gerüchten zufolge an einer 4K-Fassung der Playstation 4. Sie soll laut den Spekulationen im Herbst 2016 erscheinen.

Microsoft hatte in den vergangenen Wochen ein konfuses Bild seiner Pläne für die Zukunft der Xbox One gezeichnet: Mal hieß es, dass eine Art Hardware-Modul-Upgrade kommen solle, dann wurden diese Andeutungen wieder zurückgezogen. Einer 4K-Konsole - auch als Xbox 1,5 bezeichnet - hat der Manager Phil Spencer eine recht klare Absage erteilt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 11,49€
  2. (-79%) 11,49€
  3. 20,99€ - Release 07.11.
  4. (-79%) 7,77€

Rubinjoh 16. Apr 2016

Es wird niemals ein wirkliches 4 K Gaming geben meiner Meinung nach. Denn genauso wie...

Dwalinn 15. Apr 2016

Also SLI sollte man sich wirklich nicht kaufen, das gibt zu oft Probleme Ich glaube du...

Ovaron 14. Apr 2016

Was glaubst Du denn eigentlich wie lange dieses Produkt dann bei MS bereits in der Mache...

Niaxa 14. Apr 2016

VR ist vielleicht in den Medien ein Trend. In den VK Zahlen zeigt sich das noch. Und da...

cuthbert34 14. Apr 2016

Dann läufst du doch aber schon Gefahr, dass es Probleme innerhalb einer Generation gibt...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
    Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

    Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski


        •  /