Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Hinweise auf zwei neue Xbox One

Microsoft hat bei den US-Behörden neue Hardware für die Xbox One vorgestellt. Einmal geht es offenbar um eine kleinere Revision - möglicherweise mit ac-WLAN. Die zweite Version lässt auf umfangreichere Änderungen schließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die aktuelle Xbox One
Die aktuelle Xbox One (Bild: Microsoft)

Microsoft bereitet offenbar Änderungen an der Hardware seiner Xbox One vor. Darauf deuten zwei Anträge für Freigaben hin, die das Unternehmen bei der Federal Communications Commission (FCC) eingereicht hat - sie sind einem Mitglied von Neogaf.com aufgefallen. Dass sie etwas mit der Xbox One zu tun haben, ist in erster Linie an den ebenfalls eingereichten Handbüchern (ein PDF mit der Nummer "1525") zu erkennen, die der Konsole beiliegen.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Es gibt zwei Anträge, in beiden geht es primär um die Funkverbindungen, für die ja schließlich die FCC die Freigaben erteilen muss. Der erste mit der Nummer 1683 deutet eine kleinere Überarbeitung am WLAN-Modul an - das dann immerhin ac-WLAN unterstützen würde, was die bisherige Xbox One nicht macht (die Playstation 4 übrigens auch nicht). Sehr viel mehr lässt sich aus den Unterlagen nicht schließen.

Der zweite Antrag mit der Modellnummer 1682 deutet durch die Art und die größere Anzahl der eingereichten Unterlagen eine größere Änderung an der Hardware an. Hier lässt sich aber nur spekulieren, was Microsoft möglicherweise plant: Es könnte sich um eine aufgebohrte 4K-Xbox handeln, die leistungsstärker ist und UHD-Auflösungen in Filmen und Spielen unterstützt. Andererseits ist auch einfacheres Gerät ohne Laufwerk denkbar, das besonders günstig angeboten wird.

Bei dem kleineren Antrag endet eine Sperrfrist über die Veröffentlichung von Details am 25. Juni 2016, bei der größeren Variante läuft die Frist erst mehr als einen Monat später ab, nämlich am 29. Juli 2016. Beides würde halbwegs gut zu Ankündigungen durch Microsoft auf der Spielemesse E3 passen, die Mitte Juni in Los Angeles stattfindet. Die Pressekonferenz von Microsoft ist für den 13. Juni 2016 geplant.

Beide eingereichten Anträge auf Freigaben können auch schlicht für interne Zwecke gedacht sein und nichts mit für die Öffentlichkeit geplanten Geräten zu tun haben - sehr wahrscheinlich ist das aber nicht.

Kleinere Revisionen bei Konsolenhardware gibt es öfter, etwa bedingt durch effizientere Fertigungsmethoden oder höhere Hardwareintegration. Normalerweise versuchen die Hersteller, diese Updates möglichst nicht bekanntzumachen, weil potenzielle Käufer sonst gezielt nach den neuen Modellen suchen könnten und sich die älteren schlechter verkaufen.

Sony arbeitet relativ glaubwürdig wirkenden Gerüchten zufolge an einer 4K-Fassung der Playstation 4. Sie soll laut den Spekulationen im Herbst 2016 erscheinen.

Microsoft hatte in den vergangenen Wochen ein konfuses Bild seiner Pläne für die Zukunft der Xbox One gezeichnet: Mal hieß es, dass eine Art Hardware-Modul-Upgrade kommen solle, dann wurden diese Andeutungen wieder zurückgezogen. Einer 4K-Konsole - auch als Xbox 1,5 bezeichnet - hat der Manager Phil Spencer eine recht klare Absage erteilt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)

Rubinjoh 16. Apr 2016

Es wird niemals ein wirkliches 4 K Gaming geben meiner Meinung nach. Denn genauso wie...

Dwalinn 15. Apr 2016

Also SLI sollte man sich wirklich nicht kaufen, das gibt zu oft Probleme Ich glaube du...

Ovaron 14. Apr 2016

Was glaubst Du denn eigentlich wie lange dieses Produkt dann bei MS bereits in der Mache...

Niaxa 14. Apr 2016

VR ist vielleicht in den Medien ein Trend. In den VK Zahlen zeigt sich das noch. Und da...

cuthbert34 14. Apr 2016

Dann läufst du doch aber schon Gefahr, dass es Probleme innerhalb einer Generation gibt...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /