Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Hinweise auf zwei neue Xbox One

Microsoft hat bei den US-Behörden neue Hardware für die Xbox One vorgestellt. Einmal geht es offenbar um eine kleinere Revision - möglicherweise mit ac-WLAN. Die zweite Version lässt auf umfangreichere Änderungen schließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die aktuelle Xbox One
Die aktuelle Xbox One (Bild: Microsoft)

Microsoft bereitet offenbar Änderungen an der Hardware seiner Xbox One vor. Darauf deuten zwei Anträge für Freigaben hin, die das Unternehmen bei der Federal Communications Commission (FCC) eingereicht hat - sie sind einem Mitglied von Neogaf.com aufgefallen. Dass sie etwas mit der Xbox One zu tun haben, ist in erster Linie an den ebenfalls eingereichten Handbüchern (ein PDF mit der Nummer "1525") zu erkennen, die der Konsole beiliegen.

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen

Es gibt zwei Anträge, in beiden geht es primär um die Funkverbindungen, für die ja schließlich die FCC die Freigaben erteilen muss. Der erste mit der Nummer 1683 deutet eine kleinere Überarbeitung am WLAN-Modul an - das dann immerhin ac-WLAN unterstützen würde, was die bisherige Xbox One nicht macht (die Playstation 4 übrigens auch nicht). Sehr viel mehr lässt sich aus den Unterlagen nicht schließen.

Der zweite Antrag mit der Modellnummer 1682 deutet durch die Art und die größere Anzahl der eingereichten Unterlagen eine größere Änderung an der Hardware an. Hier lässt sich aber nur spekulieren, was Microsoft möglicherweise plant: Es könnte sich um eine aufgebohrte 4K-Xbox handeln, die leistungsstärker ist und UHD-Auflösungen in Filmen und Spielen unterstützt. Andererseits ist auch einfacheres Gerät ohne Laufwerk denkbar, das besonders günstig angeboten wird.

Bei dem kleineren Antrag endet eine Sperrfrist über die Veröffentlichung von Details am 25. Juni 2016, bei der größeren Variante läuft die Frist erst mehr als einen Monat später ab, nämlich am 29. Juli 2016. Beides würde halbwegs gut zu Ankündigungen durch Microsoft auf der Spielemesse E3 passen, die Mitte Juni in Los Angeles stattfindet. Die Pressekonferenz von Microsoft ist für den 13. Juni 2016 geplant.

Beide eingereichten Anträge auf Freigaben können auch schlicht für interne Zwecke gedacht sein und nichts mit für die Öffentlichkeit geplanten Geräten zu tun haben - sehr wahrscheinlich ist das aber nicht.

Kleinere Revisionen bei Konsolenhardware gibt es öfter, etwa bedingt durch effizientere Fertigungsmethoden oder höhere Hardwareintegration. Normalerweise versuchen die Hersteller, diese Updates möglichst nicht bekanntzumachen, weil potenzielle Käufer sonst gezielt nach den neuen Modellen suchen könnten und sich die älteren schlechter verkaufen.

Sony arbeitet relativ glaubwürdig wirkenden Gerüchten zufolge an einer 4K-Fassung der Playstation 4. Sie soll laut den Spekulationen im Herbst 2016 erscheinen.

Microsoft hatte in den vergangenen Wochen ein konfuses Bild seiner Pläne für die Zukunft der Xbox One gezeichnet: Mal hieß es, dass eine Art Hardware-Modul-Upgrade kommen solle, dann wurden diese Andeutungen wieder zurückgezogen. Einer 4K-Konsole - auch als Xbox 1,5 bezeichnet - hat der Manager Phil Spencer eine recht klare Absage erteilt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Rubinjoh 16. Apr 2016

Es wird niemals ein wirkliches 4 K Gaming geben meiner Meinung nach. Denn genauso wie...

Dwalinn 15. Apr 2016

Also SLI sollte man sich wirklich nicht kaufen, das gibt zu oft Probleme Ich glaube du...

Ovaron 14. Apr 2016

Was glaubst Du denn eigentlich wie lange dieses Produkt dann bei MS bereits in der Mache...

Niaxa 14. Apr 2016

VR ist vielleicht in den Medien ein Trend. In den VK Zahlen zeigt sich das noch. Und da...

cuthbert34 14. Apr 2016

Dann läufst du doch aber schon Gefahr, dass es Probleme innerhalb einer Generation gibt...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /