Abo
  • Services:

Microsoft: Hintertür für Flash und andere Browser-Plugins

Microsoft wirbt für ein Plugin-freies Web, denn der Internet Explorer 10 wird in der Metro-Version keine Plugins mehr unterstützen. Microsoft lässt Websites, die nicht auf Browser-Plugins verzichten wollen, allerdings eine Hintertür offen.

Artikel veröffentlicht am ,
IE10 unterstützt Plugins nur auf dem Desktop.
IE10 unterstützt Plugins nur auf dem Desktop. (Bild: Microsoft)

Microsoft folgt dem Vorbild von Apple und verbannt bei seinem neuen Metro-UI, das besonders für Tablets geeignet ist, sämtliche Browser-Plugins. Der Internet Explorer 10, der fester Bestandteil des Metro-UI ist, wird in seiner Metro-Version keine Plugins unterstützen, das ist seit einiger Zeit klar. Das verbessere die Akkulaufzeit, Sicherheit, Verlässlichkeit und den Datenschutz bei diesen Geräten, erklärte Microsoft.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das Unternehmen hat sogar Websitebetreiber, deren Inhalte Plugins erfordern, angeschrieben, um auf die Inkompatibilität ihrer Websites mit Windows 8 hinzuweisen. Wohlgemerkt, in der Desktopversion des Internet Explorer 10 werden wie gehabt Plugins unterstützt.

  • Internet Explorer 10 unterstützt PLugins nur in der Desktopversion.
Internet Explorer 10 unterstützt PLugins nur in der Desktopversion.

Doch auch wenn immer mehr Websites ohne Plugins auskommen, will Microsoft sicherstellen, dass Webseiten, die diese benötigen, unter Windows 8 dennoch funktionieren - anders als auf Apples iPhone und iPad. So können Nutzer eine in der Metro-Version des Internet Explorer 10 geöffnete Website in der Desktopversion des Browsers öffnen. Die mit dem Browser ausgelieferte Compatibility-View-Liste beweist das.

Auch Websites können die Darstellung in der Desktopversion des IE10 anfordern, wollen sie die Plugins einsetzen. Darauf weist Microsoft-Entwickler John Hrvatin in einem Blogeintrag hin. Dazu muss entweder im HTTP-Header die Angabe "X-UA-Compatible: requiresActiveX=true" mitgesendet oder ein entsprechendes Meta-Tag gesetzt werden. Ruft ein Nutzer eine solche Website in der Metrooberfläche auf, wird er gebeten, in die Desktopversion des IE10 zu wechseln, was mit einem Klick möglich ist.

Microsoft will so den Übergang zu einem Plugin-freien Web vereinfachen, macht aber zugleich deutlich, dass die meisten Plugins nicht für kleine Displays und die Bedienung ohne Maus ausgelegt sind. Der Rückfall auf den alten Windows-Desktop sei daher nur eine Notlösung, schließlich würden Nutzer und Entwickler von einem Umstieg profitieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

WinnerXP 02. Mär 2012

Man hat einen schlanken Browser, den man genau um die Funktionalität erweitern kann, die...

lf23 01. Feb 2012

Naja, für einmal begrüsse ich mal einen entscheid von Microsoft. Ein Schritt in die...

eiapopeia 01. Feb 2012

Läuft mit dem Opera und Linux auch wunderbar. Allerdings sind nicht alle Videos in HTML5...

Schattenwerk 01. Feb 2012

Vollkommen nebensächlich.

Schattenwerk 01. Feb 2012

Einhängen wirst du es, der IE beachtet es jedoch nicht - meine Vermutung. Die...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /