Microsoft: Halo Infinite erhält neues Vehikel und optimierte PC-Version

Es gibt eine neue Schrotflinte, ein Fahrzeug zwischen Warthog und Scorpion - und die PC-Version soll auf Augenhöhe mit Konsolen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Halo Infinite
Artwork von Halo Infinite (Bild: Microsoft)

Das zu Microsoft gehörende Entwicklerstudio 343 Industries hat sich zur PC-Version von Halo Infinite geäußert. Statt primär für die Xbox zu optimieren, habe das Team nun eine neue Multithreading-Lösung programmiert, um "auf allen Plattformen und PCs eine hohe Effizienz zu gewährleisten".

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (w/m/d) CMS Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
  2. SAP-Job - SAP ABAP OO Senior Entwickler oder SAP ABAP OO Architekt Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Das schreibt Daniele Giannetti (Game Foundation Architect) auf dem Firmenblog von 343 Industries. "Wir haben das neue System entwickelt, um den Renderer auf ein massiv paralleles Multithread-Framework umzustellen."

Damit soll laut Giannetti sichergestellt werden, dass "die gestiegenen Anforderungen unserer neuen Grafikfunktionen möglichst effizient auf den CPUs von unterschiedlichen PCs sowie auf Xbox Series X/S und Xbox One laufen".

Nach Angaben von Giannetti bedeutet das, dass Halo Infinite auf jeder Art von Hardware "bestmöglich" läuft. Bei den bisherigen Halo war das in dieser Form nicht der Fall, stattdessen stand die Optimierung für die jeweilige Xbox im Fokus.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch bei der Steuerung hat sich das Team laut dem Beitrag im Blog neu orientiert: Erstmals gebe es ein Team, das sich nur um die Eingabe per Tastatur und Maus auf dem PC kümmert. Ob diese Kombination auch auf Xbox Series X/S möglich ist, wird übrigens nicht ganz klar.

343 Industries schreibt auch, dass es in Halo Infinite ein neues Vehikel geben soll, das zwischen dem Warthog (der Jeep) und dem Scorpion (der Panzer) angesiedelt sein soll. Das Fahrzeug soll unter anderem für Diskussionen bei den Spielern sorgen, welche taktische Ausrichtung und welches Fortbewegungsmittel für die jeweilige Aufgabe am vielversprechendsten ist.

Zusätzlich soll es eine Waffe namens Bulldog geben, die letztlich die typische Aufgabe einer Schrotflinte erfüllt - vor allem im Multiplayer. Nach Auffassung der Entwickler ist Vergleichbares bisher in der Welt von Halo nicht zu finden. Die Bulldog ist kurz am Ende des im Sommer 2020 veröffentlichten Videos mit Gameplay zu sehen.

Halo Infinite soll nach aktuellem Stand im Herbst 2021 für Windows-PC, Xbox One und Xbox Series X/S auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. iPadOS 16: Apple bringt Stage Manager auf alte iPads
    iPadOS 16
    Apple bringt Stage Manager auf alte iPads

    Zuerst wollte Apple das wichtigste iPadOS-16-Feature nur auf M1-iPads bringen, doch nun kommt der Stage Manager auch für alte iPads.

  2. Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
    Core-i-13000
    Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

    Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ [Werbung]
    •  /