Microsoft, Google, Elden Ring: Windows Server bekommt automatische .Net-Updates

Was am 19. April 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Microsoft, Google, Elden Ring: Windows Server bekommt automatische .Net-Updates
(Bild: Pixy.org)

Pixel-6-Besitzer berichten über entgangene Anrufe: Einige Nutzer des Pixel 6 berichten, dass ihr Smartphone ohne ihr Wissen eingehende Anrufe ablehnt. Aktuell ist unbekannt, ob es sich um ein Software-Problem oder einen Fehler auf Seiten der Mobilfunkanbieter handelt. The Verge konnte den Bug nicht nachstellen. (tk)

Stellenmarkt
  1. Produktverantwortlicher (w/m/d) für das Enterprise Project Management (EPM) System
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Informatiker (m/w/d) für IT Servicedesk - IT Helpdesk/IT Support 1st + 2nd Level
    Rail Power Systems GmbH, München
Detailsuche

Update auf Version 1.04 für Elden Ring veröffentlicht: Der Patch auf Version 1.04 von Elden Ring ist für Windows-PC, Xbox und Playstation erhältlich. Neben Fehlerkorrekturen und Anpassungen an der Balance (vor allem bei den Colossal-Waffen) gibt es nun die Möglichkeit, die automatische Kamerarotation manuell ein- und auszuschalten. (ps)

.Net für Windows Server: Microsoft schaltet automatische .Net-Updates für Windows Server frei. Admins können über Microsoft Update verschiedene Versionen von .Net herunterladen, etwa .Net Core 3.1, .Net 5.0 oder .Net 6.0. Das Feature ist von Anfang an deaktiviert und kann als Option mittels Registry-Schlüssel genutzt werden. (on)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
Artikel
  1. Bild TV: Auch kleinere Kabelnetzbetreiber bekommen Einspeiseentgeld
    Bild TV
    Auch kleinere Kabelnetzbetreiber bekommen Einspeiseentgeld

    Kleine und mittelständische Kabelnetzbetreiber wollen wie die großen Geld für die Einspeisung von Programmen erhalten. Ein Anfang ist jetzt gemacht.

  2. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

  3. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /