Abo
  • Services:

Microsoft gibt Entwarnung: MS Paint bleibt

Microsofts Ankündigung, unter anderem das Malprogramm Paint nach 32 Jahren aus Windows 10 zu entfernen, hat zu teilweise sehr emotionalen Reaktionen bei Nutzern geführt. Microsoft gibt nun Entwarnung: Die Malsoftware wird es weiterhin geben, Nutzer können sie im Windows Store herunterladen.

Artikel veröffentlicht am ,
MS Paint soll künftig im Windows Store erhältlich sein.
MS Paint soll künftig im Windows Store erhältlich sein. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Microsofts Malprogramm Paint gehört seit 32 Jahren zur Grundausstattung jeder Windows-Version - bis zum kommenden Redstone-3-Update. Paint soll anschließend nicht mehr auf Windows-10-Rechnern installiert sein, was zu nostalgisch-empörten Reaktionen im Netz geführt hat.

Microsoft wird Paint nicht abschaffen

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin

Microsoft scheint von diesen Reaktionen selbst überrascht zu sein: In einem Blogbeitrag erklärte das Unternehmen, dass der Schritt nicht das Ende von Paint sei. Das Programm werde nicht aufgegeben, sondern lediglich aus der Liste der vorinstallierten Programme entfernt.

"Wenn wir etwas gelernt haben, dann, dass MS Paint nach 32 Jahren eine Menge Fans hat", schreibt Microsoft-Managerin Megan Saunders. Gleichzeitig stellte sie klar, dass Paint nicht aufgegeben werde: "MS Paint bleibt, es wird nur bald ein neues Zuhause haben. Im Windows Store wird es weiterhin als Download zur Verfügung stehen."

Einige Paint-Funktionen in Paint 3D enthalten

Viele der Funktionen von Paint sind auch im neuen Paint 3D enthalten, wie Saunders betonte. Allerdings soll es offenbar dennoch eine separate Paint-Anwendung geben. Ob Microsoft dies von Anfang an so geplant hat, oder ob der Schritt eine Reaktion auf die Nutzerkommentare ist, ist unklar.

MS Paint dürfte von den meisten Nutzern eher weniger als ernsthaftes Malprogramm verwendet werden. Um Screenshots abzuspeichern, ist das Programm allerdings praktisch, besonders da es bisher vorinstalliert war. Ob sich tatsächlich viele Nutzer das alte MS Paint aus dem Windows Store herunterladen werden, bleibt abzuwarten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

nille02 30. Jul 2017

Der Distributionsweg ist nur anders. Wenn du Plugins benötigst, wird es aber wieder...

ve2000 28. Jul 2017

Nein, das ist genau das richtige! Alles an zentraler Stelle, kein Rumgesuche im Netz...

throgh 28. Jul 2017

Ich denke aber, dass man durchaus vom Nutzer verlangen kann selbst die Kontrolle zu...

nille02 26. Jul 2017

Offiziell nicht, aber man kann die *.appx Datei letztlich dennoch exportieren und so...

hackgrid 26. Jul 2017

... hatte mir Anno Windows 3.1 gezeigt wie man mit MS Paint einen Schneemann zeichnen...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /