Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Gamertag verfällt bei Nichtnutzung

Alle fünf Jahre müssen Mitglieder wenigstens kurz auf Xbox Live zugreifen - sonst verfällt ihr Gamertag. Diese Änderung in den Nutzungsbedingungen des Onlinedienstes hat Microsoft angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox-Spielerin auf einer Veranstaltung von Microsoft
Xbox-Spielerin auf einer Veranstaltung von Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft plant laut Wccftech.com eine kleine, aber für Mitglieder unter Umständen folgenreiche Änderung an den Nutzungsbedingungen von Xbox Live. Ab dem 15. September 2016 müssen Spieler mindestens alle fünf Jahre auf ihr Konto zugreifen, wenn sie das damit verbundene Gamertag behalten möchten. Das ist der oft martialische, lustige oder schräge Name, der anderen Mitgliedern angezeigt wird.

Wer regelmäßig mit seiner Xbox spielt, ist von der Änderung natürlich nicht betroffen. Besitzer von mehreren Konten mit älteren Achievements, die sie - aus welchen Gründen auch immer - behalten möchten, müssen aber eventuell aufpassen. Microsoft hatte erst im Mai 2016 rund eine Million nicht mehr genutzte Gamertags aus den Zeiten der ersten Xbox neu vergeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-44%) 27,99€
  3. 20,99€
  4. 4,99€

Cyber 28. Jul 2016

Endlich besteht die Möglichkeit, ungewollte Gamertags einfach loszuwerden... Das ist...

elgooG 25. Jul 2016

Ok, gut zu wissen.

OCP001 25. Jul 2016

Versuch doch mal, dich über http://www.xbox.com/de-DE/ anzumelden.


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

      •  /