Microsoft: Game over für zwei Xbox One

Die Xbox One X und die laufwerklose Xbox One S werden nicht mehr produziert. Immerhin die kleine Standardversion soll es noch länger geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Xbox One X
Artwork der Xbox One X (Bild: Microsoft)

Microsoft hat bekanntgegeben, dass zwei von drei aktuell hergestellten Xbox-One-Konsolen nicht mehr produziert würden. Betroffen sind die leistungsstarke Xbox One X sowie die laufwerklose Xbox One S All-Digital Edition. Lediglich die Xbox One S mit Laufwerk werde bis auf weiteres hergestellt und weltweit angeboten, berichtet The Verge unter Berufung auf einen Microsoft-Sprecher.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
  2. Service Manager Datenbanksysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
Detailsuche

Grund ist die für den Herbst 2020 erwartete Markteinführung der Xbox Series X. Vermutlich wird es noch eine zweite neue Konsole geben, die günstiger und leistungsschwächer ist. Gerüchten zufolge trägt diese Version bei Microsoft intern den Projektnamen Lockhart, letztlich dürfte sie als Xbox Series S verkauft werden.

Sowohl bei der Xbox One X (Test auf Golem.de) als auch der Xbox One S All-Digital Edition gab es in den vergangenen Monaten immer wieder Berichte über Lieferengpässe. Bei vielen Händlern sind die Geräte aber zumindest in Deutschland noch verfügbar. Die Xbox One X kostet derzeit meist um die 350 bis 400 Euro, die Xbox One S All-Digital Edition ist in der Regel für etwas mehr als 200 Euro zu haben.

Die X kam Ende 2017 auf den Markt. Sie ist vollständig kompatibel mit der regulären Xbox One. Die zusätzliche Leistung wird im Normalfall für die native Darstellung von 4K-Auflösungen verwendet, außerdem laufen einige Spiele etwas flüssiger.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator
    13.-16. Dezember 2021, online
  3. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Die All-Digital Edition der S ist das jüngste Mitglied der Xbox-Familie, sie ist erst seit Mai 2019 erhältlich. Das Gerät ist eine normale Xbox One S ohne Laufwerk - Spiele müssen also über den Microsoft Store auf Xbox Live gekauft und heruntergeladen werden. Die Xbox Series X (und mutmaßlich auch die Series S) sollen gegen Ende 2020 auf den Markt kommen. Konkrete Termine und Preise gab Microsoft noch nicht bekannt.

Spiele, die auf der Xbox One laufen, sollen auch auf der neuen Series-Hardware laufen - außer die wenigen Programme, die Kinect voraussetzen. Umgekehrt sollen Games, die primär für die Xbox Series X produziert werden, zumindest während einer Übergangszeit von rund zwei Jahren auch auf allen Versionen der One funktionieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. Internationale Raumstation: Russisches Filmteam zurück auf der Erde
    Internationale Raumstation
    Russisches Filmteam zurück auf der Erde

    Auf der Internationalen Raumstation ISS wurde zum ersten Mal ein abendfüllender Film gedreht. Das Filmteam ist nun sicher auf der Erde gelandet.

  2. Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 
     
    Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 

    Im Februar wurde der Verkauf von Confluence Server eingestellt, bald endet auch der Support. Was betroffene Kunden tun können und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sponsored Post von KontextWork

  3. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /