Abo
  • Services:
Anzeige
Project Spark
Project Spark (Bild: Microsoft)

Microsoft: Free-to-Play-Editor Project Spark veröffentlicht

In den USA bietet Microsoft die finale Fassung seines Spieleeditors Project Spark an. Mit der Software lassen sich eigene Spiele auf der Xbox One und unter Windows 8.1 erstellen; eine Fassung für die Xbox 360 soll später folgen.

Anzeige

Seit rund einem halben Jahr können Spieler eine Betaversion von Project Spark herunterladen, jetzt gibt es von Microsoft in den USA die finale Version des Editors für die Xbox One und im Appstore von Windows 8.1. In Deutschland soll das Programm ab dem 10. Oktober 2014 zum Download bereitstehen. Später im Jahr soll weltweit eine Fassung für die Xbox 360 folgen.

Project Spark ist grundsätzlich kostenlos, allerdings müssen Nutzer für bestimmte Module und Modelle im Itemshop echtes Geld bezahlen. Für die Xbox One gibt es im Handel eine rund 40 Euro teure Fassung, die etwa den doppelten Gegenwert an kostenpflichtigen Objekten gleich enthalten soll.

Project Spark will mit zahlreichen Tutorials und editierbaren Modulen Einsteigern ermöglichen, vergleichsweise aufwendige Spiele zu erstellen - die Möglichkeiten sind deutlich größer als beispielsweise in Little Big Planet. Grundsätzlich führen zwei Wege zum eigenen Spiel: Eine Art Schritt-für-Schritt-Modus, bei dem Nutzer zunächst festlegen, ob sie etwa eine Eis- oder eine Wüstenwelt wollen und dann nacheinander weitere Parameter wie Hauptfigur, Startpunkt und Gameplay auswählen.

Alternativ können Hobby-Entwickler die Welt von Grund auf selbst erstellen, indem sie ein Terrain nach ihren Vorstellungen bauen, Flüsse anlegen und Wälder aus Bäumen erstellen. Mit Hilfe des Kinect-Sensors können Spieler ihre Bewegungen als Animation aufzeichnen und sie zum Beispiel einem Monster übertragen. Die fertigen Werke sollen Spieler nach Belieben über die Cloud mit anderen teilen können, wo sie dann von der Community weiter bearbeitet werden können.


eye home zur Startseite
OdinX 08. Okt 2014

Stimme zu, dass die Konsolen auch nicht mehr so toll sin in dieser hinsicht, wie früher...

JohnDoes 08. Okt 2014

Falls du mal nen Duden bekommst, solltest du den nicht verschenken

Lala Satalin... 07. Okt 2014

Das hätte Jordan Mechner bestimmt auch damals gerne gehabt. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Köln
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI, Braunschweig
  4. Woodmark Consulting AG, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-60%) 15,99€
  3. (-78%) 6,66€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Wann bekommt man den film in DE?

    LH458 | 21:24

  2. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    lejared | 21:23

  3. Ladezeiten/Traffic golem.de mit/ohne AdBlocker...

    lejared | 21:18

  4. Re: Danke!

    Johnny Cache | 21:06

  5. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Magdalis | 21:04


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel