• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft Flight Simulator: Landung auf 37.000 Flughäfen möglich

Von der Buckelpiste im Regenwald bis hin zum internationalen Großflughafen: Nach Angaben von Microsoft werden alle 37.000 Flughäfen der Welt im Microsoft Flight Simulator enthalten sein. Im Vorgänger waren es lediglich 24.000.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Microsoft Flight Simulator
Artwork des Microsoft Flight Simulator (Bild: Microsoft)

Im Microsoft Flight Simulator werden Starts und Landungen auf allen Flughäfen der Welt enthalten sein. Rund 37.000 sollen es sein, von der Buckelpiste über das Provinzflugfeld bis hin zum internationalen Airport - im letzten regulären Simulator von Microsoft waren es rund 24.000 Flughäfen.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Technica Engineering GmbH, München

Das hat der Hersteller unter anderem in einem Video bekannt gegeben. Darin zeigt einer der Entwickler die Arbeitsabläufe, die beim Einbau in die simulierte Welt nötig sind.

Grundsätzlich sind die Flughäfen natürlich auf den Aufnahmen zu sehen, die Basis des Programms sind. Dann werden händisch das Gelände des jeweiligen Flughafens sowie die Position und Breite der Landebahn, die Rollwege sowie eine Reihe weiterer Daten markiert.

Sobald das erledigt ist, ergänzen Algorithmen den Rest - etwa die Position von Windmasten - und bauen das dann im Normalfall weitgehend selbständig in die Übersichtskarte ein. Im Rahmen des Postprocessing werden außerdem Lichteffekte verbessert sowie Grafikartefakte korrigiert.

Rund 80 bekannte Flughäfen in aller Welt werden mit weiteren Details ausgestattet, etwa Schildern auf den Rollwegen. Das betrifft unter anderem die internationalen Großflughäfen in Miami, London Gatwick und Punta Cana in der Dominikanischen Republik.

Ein noch kleinerer Kreis von Flughäfen wird außerdem mit noch mehr Details angereichert. Dabei geht es offenbar nicht nur um Größe, sondern auch um die fliegerische Herausforderung. Denn im Video ist neben dem Flughafen von Rio de Janeiro auch der winzige, aber wunderschön inmitten von Bergen gelegene Tenzing-Hillary Airport in Nepal zu sehen. Diese besonderen Orte werden mit akkurat nachgebauten Gebäuden und Landschaften dargestellt.

Der Flight Simulator entsteht für Windows-PC und Xbox One in einer Kooperation zwischen Microsoft und dem französischen Entwicklerstudio Asobo. Im November 2019 hat Golem.de mit dem Chefentwickler Jörg Neumann gesprochen, in dem Interview ging es auch um die Flughäfen. Einen Erscheinungstermin des Microsoft Flight Simulator gibt es noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. 2,49€

derpylz 26. Feb 2020

Genauer Wortlaut aus dem "Feature Discovery Series Episode 6: Airports" Videos des...

TheUnichi 26. Feb 2020

Und trotzdem freuen, wenn das Paket aus dem chinesischen Billig-Produktionslager schon...

wupme 25. Feb 2020

Was Absicht ist. Realistische Grafik will niemand, auch wenn es jeder behauptet.

trinkhorn 25. Feb 2020

Dito. In meinem Wohnort (~300k Einwohner) geht die Vogelperspektive und hat sogar eine...

violator 25. Feb 2020

Die Frage wäre wann es der erste schafft, 37000 fehlerfreie Landungen hinzubekommen.


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /