Microsoft: Flight Simulator enthält eigenen Marktplatz

Zusätzliche Flugzeuge und Flughäfen oder Grafikverbesserungen: Microsoft will Erweiterungen und Mods direkt im Flight Simulator verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des MS Flight Simulator
Artwork des MS Flight Simulator (Bild: Microsoft)

Wenige Wochen vor dem Jungfernflug des Flight Simulator hat Hersteller Microsoft einen Marktplatz innerhalb des Programms angekündigt. In dem Shop können professionelle Entwicklerstudios, aber auch private Teams eigene Erweiterungen für die Flugsimulation zum Kauf anbieten.

Stellenmarkt
  1. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
Detailsuche

Wie üblich bei derartigen Stores erhält Microsoft einen Teil der Einnahmen - wie viel es in diesem Fall sein wird, ist noch nicht bekannt.

Die Entwickler müssen sich bewerben, um Add-ons oder Mods anbieten zu können. Microsoft schaltet diese dann frei. Der offizielle Name des Marktplatzes lautet nach Angaben des Firmenblogs übrigens Microsoft Flight Simulator Marketplace Partner Program.

Die Anbieter müssen ihre Werke dort nicht exklusiv vertreiben, sondern können sie auch über eigene Kanäle offerieren, etwa über ihre Webseite.

Golem Akademie
  1. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Schon bei aktuellen Flugsimulatoren sind Erweiterungen mit zusätzlichen Flugzeugen und Flughäfen enorm wichtig für die Community. Es gibt viele kleinere Studios, die auch jetzt noch regelmäßig Inhalte etwa für den Flight Simulator X aus dem Jahr 2006 veröffentlichen.

Dabei handelt es sich oft um spezielle Flieger für eine winzige, aber kaufkräftige Zielgruppe - oft Amateurflieger, die für den Pilotenschein üben oder ihn schon haben und ihr Wissen erweitern wollen.

Der neue Flight Simulator von Microsoft soll am 18. August 2020 für Windows-PC auf den Markt kommen. Eine Version für Xbox One und Xbox Series X soll später folgen. Die PC-Version erscheint in mehreren Editionen, die sich durch die Anzahl der vollständig simulierten Flugzeuge und Flughäfen unterscheiden.

Die günstigste Version enthält 20 "hochdetaillierte Flugzeuge" und 30 "besonders akkurate und lebensechte internationale Flughäfen". Diese Standard Edition ist auch über das Spieleabo Xbox Game Pass verfügbar.

Der Flight Simulator erscheint als Download und auf zehn Dual-Layer-DVDs im Handel - über Aerosoft, einen der traditionsreichsten und bekanntesten Anbieter von Mods für Flugsimulationen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /