Abo
  • Services:

Microsoft: Firmware-Update bringt Hintergrundbilder auf die Xbox One

Microsoft hat das November-Update für die Xbox One veröffentlicht. Es bietet neben neuen optischen Möglichkeiten auch Verbesserungen beim Spielerprofil. Einige der interessantesten Neuerungen bleiben allerdings Spielern in den USA und in Großbritannien vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Einrichtung eines Hintergrundbildes
Einrichtung eines Hintergrundbildes (Bild: Screenshot Golem.de)

Microsoft hat die neue Version der Firmware für die Xbox One als 261 MByte großen Download über Xbox Live veröffentlicht. Die Software bietet unter anderem die Möglichkeit, Bilder dauerhaft in den Hintergrund des Menüs einzublenden. Das funktioniert auf mehrere Arten: etwa mit Fotos von einem USB-Stick, oder indem der Spieler die Grafiken von Erfolgen als Wallpaper festlegt. Das Ganze ist etwas umständlich einzurichten - nämlich nicht über die Optionen, sondern über kontextsensitive Menüs. Wie die Bilder dann wieder zu entfernen sind, haben wir bei Golem.de übrigens (noch) nicht herausgefunden.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Weitere Neuerungen betreffen die Spielerprofile, die nun mehr Platz für persönliche Informationen wie eine kurze persönliche Vorstellung, den Wohnort und beispielsweise seine sechs Lieblings-Gameplay-Videos bieten.

Des Weiteren hat Microsoft den Store sowie die Einbindung von Smartglass dezent überarbeitet. Spieler in den USA, in Kanada und in Großbritannien bekommen laut Firmenblog außerdem einen neuen Reiter namens Trending angezeigt, der die derzeit 20 beliebtesten TV-Sendungen auflistet. Nutzer in den USA bekommen dazu außerdem eine direkte Anbindung an Twitter - damit lassen sich etwa die zu einer Sendung gehörenden Tweets anzeigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  2. 69€
  3. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)
  4. 448,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 495€)

Garius 12. Nov 2014

Watt? Unmengen an Entwicklungskosten? Woher weißt du das die Funktionen niemand genutzt...

the_spacewürm 11. Nov 2014

Auch die X-Box 360 konnte das schon, seit Release glaube ich (was wohl sogar vor der...

ObitheWan 10. Nov 2014

xD Da hab ich doch glatt ein bischen Kaffee versprüht. Danke dafür!

Peter Später 10. Nov 2014

xD sehr nice! +1 für dich, Keule :D Hatter aber recht. Eig. isses absolut sinnlos.

Horbz 10. Nov 2014

Ruft man die Kachel "Einstellungen" bzw. "settings" auf, findet man unten links einen...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /