• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Facebook macht Visual Studio Code zur Standard-IDE

Seinen Entwicklern empfiehlt Facebook künftig die Nutzung von Microsofts Visual Studio Code. Die beiden Unternehmen wollen das Werkzeug für Remote Development verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Entwickler von Facebook können künftig Visual Studio Code verwenden.
Die Entwickler von Facebook können künftig Visual Studio Code verwenden. (Bild: JOSH EDELSON/AFP via Getty Images)

Zwar gibt das Unternehmen Facebook seinen Entwicklern nicht vor, welchen Editor oder welche Entwicklungsumgebung (IDE) sie verwenden sollen, künftig soll jedoch zumindest standardmäßig Microsofts Visual Studio Code bereitgestellt werden. Das gibt Facebook in seinem Entwicklerblog bekannt. Die beiden Unternehmen wollen zudem an den Verbesserungen des sogenannten Remote Development in Visual Studio Code arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. Evotec SE, Hamburg

In den vergangenen Jahren nutzte Facebook standardmäßig die eigens erstellte IDE Nuclide, die auf dem Editor Atom von Github basiert. Facebook hatte Nuclide als Open-Source-Projekt gestartet, es allerdings bereits im Jahr 2018 eingestellt. Das Werkzeug wurde zwar intern weiterverwendet, bestehende Nutzer sollen nun aber auf Visual Studio Code migriert werden.

Als Gründe für die Wahl des Werkzeugs von Microsoft nennt Facebook vor allem dessen große Popularität sowie die Unterstützung durch Microsoft selbst und die stabile Erweiterungs-API. Wie Nuclide basiert auch Visual Studio Code auf Githubs Atom und ist Open Source. Facebook ersetzt damit seine eigene Lösung durch ein größeres und aktiveres Open-Source-Projekt.

Kooperation für Remote Development

Die Entwicklung bei Facebook geschieht auch mit Visual Studio Code nicht lokal auf den Rechnern der Entwickler, sondern direkt auf den Servern in den Rechenzentren des Unternehmens. Für dieses sogenannte Remote Development bietet Visual Studio Code bereits seit rund einem halben Jahr entsprechende Erweiterungen an.

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    14.-16. Juni 2021, online
  2. Data Engineering mit Apache Spark
    27.-28. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Die beiden Unternehmen wollen die Unterstützung für dieses Entwicklungskonzept in Visual Studio Code nun gemeinsam weiter ausbauen und auch an die speziellen Bedürfnisse Facebooks anpassen. Künftig könnten darüber hinaus weitere Anpassungen Facebooks folgen, etwa für das Versionskontrollsystem Mercurial.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

TheUnichi 20. Nov 2019

Kann mit IntelliJ nicht Java in einem Docker-Container entwickeln. Muss mir immer den...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /