• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Externe SSD der Xbox Series X ist schnell angebunden

Die SSD von Seagate erreicht locker die Geschwindigkeit des internen Modells der Xbox Series X.

Artikel veröffentlicht am ,
Speichererweiterungskarte für Xbox Series X
Speichererweiterungskarte für Xbox Series X (Bild: Seagate)

Seagate hat die Speichererweiterungskarte für die Xbox Series X vorgestellt: Die externe SSD weist eine Kapazität von 1 TByte auf und wird in die Rückseite der Microsoft-Konsole gesteckt. Neu ist die Information, dass die Karte mit PCIe Gen4 x2 angebunden wird, wodurch ihre Geschwindigkeit auf dem gleichen Niveau liegt wie die interne SSD der Xbox Series X.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Während die Playstation 4 (Pro) und die Xbox One (X) noch klassische Festplatten verwenden, setzen Sony und Microsoft bei der nächsten Generation durchgehend auf SSDs. Die internen Modelle fallen proprietär aus und zumindest bei der Xbox Series X gilt dies auch für die Speichererweiterungskarte, welche von Seagate als Partner vertrieben wird. Für die SSD gibt der Hersteller explizit an, dass sie PCIe Gen4 x2 nutzt, womit sie der internen 1-TByte-SSD entsprechen dürfte.

Laut Microsoft erreicht diese eine Datenübertragungsrate von bis zu 2,4 GByte pro Sekunde - das spricht für PCIe Gen4 x2, also zwei Lanes. Allerdings gilt diese Geschwindigkeit nur für nicht komprimierte Daten, denn die Xbox Series X hat eine Hardware-Beschleunigung zur (De)kompression für Texturen via dem neu entwickelten BCPack- sowie generell für den LZ-Algorithmus (Lempel Ziv). Damit soll eine Datenübertragungsrate von bis zu 4,8 GByte pro Sekunde möglich sein.

Sony wiederum setzt bei der Playstation 5 eine NVMe-SSD ein, die 825 GByte Speicherkapazität aufweist. Diese arbeitet mit dedizierten (De)kompression-Engines namens Kraken: Ohne liegt die sequenzielle Datenrate bei bis zu 5,5 GByte/s und mit bei bis zu 9 GByte/s. Sony zufolge soll die Konsole mit regulären M.2-SSDs aufrüstbar sein, Details liegen bisher nicht vor. Die hohe SSD-Geschwindigkeit der Playstation 5 und der Xbox Series X sorgt für ein drastisch besseres Streaming von Daten, was zu deutlich komplexeren Spielwelten als bisher führt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

Inuittheram 22. Jul 2020

Denke ebenfalls der Finanzdeal zwischen epic und Sony hat da irgendwo eine Rolle...

Vanger 22. Jul 2020

In der Spitze ist das bei aktuellen Spielen eher der Normalzustand... Dass Ports...

elgooG 22. Jul 2020

SATA-SSDs werden garantiert nicht unterstützt. M.2 NVME SSDs mit mindestens 7 GBit/s...

Hotohori 21. Jul 2020

Gut möglich, dass diese Zusatz SSD nicht direkt zum Release verfügbar ist und bis sie es...

Vanger 21. Jul 2020

Nein, ist es nicht. Das Speichermanagement von Spielen ist bisher darauf ausgelegt mit...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /