• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten

Unternehmen haben etwas länger Zeit, sich vom E-Mail-Server Exchange 2010 zu trennen. Microsoft verlängert den Support bis zum Oktober 2020. Dabei weist der Hersteller einmal mehr auf Office 365 hin.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Exchange Server 2010 ist schon ein alter Mailserver.
Microsofts Exchange Server 2010 ist schon ein alter Mailserver. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Microsoft verschiebt das Support-Ende für seinen Exchange Server 2010 um neun Monate. Die Entwickler begründen das mit dem derzeitigen Zustand diverser Kundenlösungen. "Nach dem Untersuchen des Einrichtungszustands einer signifikanten Anzahl von Exchange-Kunden haben wir uns dazu entschieden, das Ende des erweiterten Supports für Exchange Server vom 14. Januar 2020 auf den 13. Oktober 2020 zu verlegen", schreibt Exchage-Marketing-Chef Greg Taylor in einer Ankündigung. Zu diesem Zeitpunkt laufen auch die Pakete Office 2010 und Sharepoint Server 2010 aus.

Stellenmarkt
  1. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  2. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München

Viele Unternehmen verwenden Exchange Server 2010 seit dem Release im Jahr 2009. Es dürfte recht schwierig sein, eine Migrationsphase für die Software in die regulären Arbeiten des eigenen Unternehmens zu integrieren. Darüber laufen E-Mail-Verkehr und Kalendersynchronisation, also ein großer Teil der Kommunikation und Planung.

Office 365 soll helfen

Microsoft legt seinen Kunden trotzdem einmal mehr nahe, auf die Cloud-Lösung Office 365 umzusteigen. Unternehmen sollten schauen, ob sie sich für den Support durch Fast Track qualifizieren. Über diesen Dienst stellt Microsoft direkte Hilfe durch Spezialisten bei der Umstellung bereit. Alternativ seien ein Partner-Systemhaus, der Microsoft Support oder auch die Exchange-Tech-Community Anlaufstellen. "Ganz klar denken wir, auf Exchange Online und Office 365 umzustellen, ist eine gute Idee", sagt Taylor.

Unternehmen bleibt zum Oktober 2020 wohl ohnehin keine Wahl - auch wenn sie erneut auf eine On-Premises-Software umsteigen. Schon im Januar 2020 endet der Support für Windows Server 2008 und Server 2008 R2, welche für Exchange Server 2010 benötigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  2. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  3. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...
  4. 172,90€

engine 20. Sep 2019

Wer eine Alternative sucht, sollte sich mal IceWarp anschauen. Ist eine Stabile und...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /