Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten

Unternehmen haben etwas länger Zeit, sich vom E-Mail-Server Exchange 2010 zu trennen. Microsoft verlängert den Support bis zum Oktober 2020. Dabei weist der Hersteller einmal mehr auf Office 365 hin.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Exchange Server 2010 ist schon ein alter Mailserver.
Microsofts Exchange Server 2010 ist schon ein alter Mailserver. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Microsoft verschiebt das Support-Ende für seinen Exchange Server 2010 um neun Monate. Die Entwickler begründen das mit dem derzeitigen Zustand diverser Kundenlösungen. "Nach dem Untersuchen des Einrichtungszustands einer signifikanten Anzahl von Exchange-Kunden haben wir uns dazu entschieden, das Ende des erweiterten Supports für Exchange Server vom 14. Januar 2020 auf den 13. Oktober 2020 zu verlegen", schreibt Exchage-Marketing-Chef Greg Taylor in einer Ankündigung. Zu diesem Zeitpunkt laufen auch die Pakete Office 2010 und Sharepoint Server 2010 aus.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Viele Unternehmen verwenden Exchange Server 2010 seit dem Release im Jahr 2009. Es dürfte recht schwierig sein, eine Migrationsphase für die Software in die regulären Arbeiten des eigenen Unternehmens zu integrieren. Darüber laufen E-Mail-Verkehr und Kalendersynchronisation, also ein großer Teil der Kommunikation und Planung.

Office 365 soll helfen

Microsoft legt seinen Kunden trotzdem einmal mehr nahe, auf die Cloud-Lösung Office 365 umzusteigen. Unternehmen sollten schauen, ob sie sich für den Support durch Fast Track qualifizieren. Über diesen Dienst stellt Microsoft direkte Hilfe durch Spezialisten bei der Umstellung bereit. Alternativ seien ein Partner-Systemhaus, der Microsoft Support oder auch die Exchange-Tech-Community Anlaufstellen. "Ganz klar denken wir, auf Exchange Online und Office 365 umzustellen, ist eine gute Idee", sagt Taylor.

Unternehmen bleibt zum Oktober 2020 wohl ohnehin keine Wahl - auch wenn sie erneut auf eine On-Premises-Software umsteigen. Schon im Januar 2020 endet der Support für Windows Server 2008 und Server 2008 R2, welche für Exchange Server 2010 benötigt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 12,99€
  4. 17,99€

engine 20. Sep 2019 / Themenstart

Wer eine Alternative sucht, sollte sich mal IceWarp anschauen. Ist eine Stabile und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /