Abo
  • Services:
Anzeige
Windows 10 erhält verbessertes Speicher-Management.
Windows 10 erhält verbessertes Speicher-Management. (Bild: Screenshot Golem.de)

Microsoft: Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Windows 10 erhält verbessertes Speicher-Management.
Windows 10 erhält verbessertes Speicher-Management. (Bild: Screenshot Golem.de)

Microsoft hat eine neue Vorabversion von Windows 10 veröffentlicht. Wie angekündigt, wird das Windows-Insider-Programm nach dem Erscheinen von Windows 10 fortgeführt. Der aktuelle Build bringt eine Reihe von Verbesserungen.

Anzeige

Die Arbeiten an Windows 10 gehen weiter. Künftig sind keine neuen Windows-Hauptversionen geplant, Windows 10 wird auf Dauer die Hauptversion von Microsofts Betriebssystem bleiben. Microsoft plant noch für dieses Jahr ein größeres Funktions-Update für Windows 10. Daher wird das Windows-Insider-Programm wie angekündigt einfach weitergeführt.

Microsoft hat den Build 10525 veröffentlicht und verteilt ihn für alle Teilnehmer am Windows-Insider-Programm, die sich für den Fast Ring angemeldet haben. Teilnehmer im Fast Ring bekommen jede neue Vorabversion und dann gibt es noch den Slow Ring. Wer diesen wählt, bekommt weniger oft ein Update. In beiden Fällen werden die Vorabversionen über die Update-Funktion des Betriebssystems verteilt.

Verbessertes Speicher-Management

Der aktuelle Build erhält ein überarbeitetes Speicher-Management. Wenn der Arbeitsspeicher in Windows 10 knapp wird, werden ungenutzte Speicherbereiche komprimiert anstatt diese auf die Festplatte zu schreiben. Mit diesem Kniff sollen Prozesse generell weniger Speicher benötigen und das führt dazu, dass deutlich mehr Programme gleichzeitig im Speicher gehalten werden können. Außerdem soll die Inanspruchnahme der Auslagerungsdatei damit verringert und das System somit beschleunigt werden.

Als weitere Neuerung gibt es neue Einstelloptionen für die Gestaltung der Fenster in Windows 10. Jetzt lässt sich auch wieder die Farbe der Titelzeile in den Programmfenstern verändern, wie es Nutzer aus früheren Windows-Versionen gewohnt sind. Auch die Farben für das Startmenü, die Taskleiste und das Info-Center lassen sich nun verändern. Bei Bedarf können alle drei transparent geschaltet werden. Standardmäßig sind die neuen Funktionen abgeschaltet, können aber bereits ausprobiert werden.

Bekannte Fehler in Build 10525

Im aktuellen Build gibt es mit einigen Funktionen Schwierigkeiten. So läuft die Mobile-Hotspot-Funktion derzeit überhaupt nicht und zusätzliche Sprachpakete sind vorerst nicht verfügbar. Erst im Lauf der Woche will Microsoft wieder zusätzliche Sprachpakete für die aktuelle Vorabversion bereitstellen. Zudem benötigt die Movie- und TV-App ein Update, um Probleme bei der Videowiedergabe zu beheben.


eye home zur Startseite
TC 20. Aug 2015

Scheint aus zu sein der Spaß. weiß nicht wieso, hab aber mal diverse "SSD Optimierungen...

Spiritogre 20. Aug 2015

Wieso Bugs? Sie haben halt nur einen eingeschränkten Funktionsumfang. Vor zehn Jahren...

Prypjat 20. Aug 2015

Danke für die Lösung. FG Prypjat

Niaxa 19. Aug 2015

Oder man betreibt den Mega Aufwand von 60 sec. und erstellt einen Desktophintergrund mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Heidesheim
  2. ADAC IT Service GmbH, München
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. KWS SAAT SE, Einbeck


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ausprobiert

    JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent

  2. Aufstecksucher für TL2

    Leica warnt vor Leica

  3. Autonomes Fahren

    Continental will beim Kartendienst Here einsteigen

  4. Arduino 101

    Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein

  5. Quartalsbericht

    Microsoft kann Gewinn durch Cloud mehr als verdoppeln

  6. Mobilfunk

    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt

  7. Drogenhandel

    Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

  8. Xcom-2-Erweiterung angespielt

    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

  9. Niantic

    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

  10. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Wer?

    powermummel | 08:27

  2. Re: Logische Schlussfolgerung:

    Sea | 08:27

  3. Re: Ich finds ja zum piepen

    RienSte | 08:26

  4. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    der_wahre_hannes | 08:26

  5. Nicht nur für Mittelformatkameras interessant

    Original Standard | 08:25


  1. 08:03

  2. 07:38

  3. 07:29

  4. 07:20

  5. 23:50

  6. 19:00

  7. 18:52

  8. 18:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel