Bedienung per Gamepad, Geste oder Sprache

Die Bedienung erfolgt per Controller, mit Gesten oder Spracheingabe - was bei den Präsentationen einen deutlich besseren Eindruck als mit der aktuellen Kinect hinterlassen hat. Wie das Ganze unter Wohnzimmerbedingungen mit einer Vielzahl an Geräuschquellen funktioniert, dürften erst Tests zeigen.

Plaudern beim TV-Gucken

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (w/m/d) IT-Organisation
    Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. IT-Systems-Engineer*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Enterprise-Content-Managemen- t-System (ECM)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
Detailsuche

Microsoft will die Xbox One auch als zentrale Schnittstelle für den Fernseher verstanden wissen. Zumindest in Deutschland sollen die Funktionen aber erst später zur Verfügung stehen. TV-Signale kommen ausschließlich per HDMI-In in die Konsole, alte Antennenkabel etwa lassen sich nicht anschließen. Hierzulande kann der Nutzer den Kanal dann aber - anders als in den USA - nicht über die Gesten- oder Sprachsteuerung der Xbox One wechseln, sondern muss wie gewohnt zur TV- oder Receiver-Fernbedienung greifen.

Funktionen wie eine Verkleinerung des Bildausschnitts, um gleichzeitig per Videotelefonat mit Freunden über Skye das aktuelle Fernsehprogramm zu kommentieren, sollen aber trotzdem zur Verfügung stehen. Der Wechsel zwischen den Anwendungen hat bei der Präsentation einen sehr flüssigen und schnellen Eindruck gemacht, die auf der Xbox 360 üblichen langen Wartezeiten scheint es nicht zu geben.

Internet zum Start notwendig

Die Xbox One braucht nach dem Kauf einen Launch-Day-Patch, über dessen Größe keine Informationen vorliegen. Microsoft hat bei der Veranstaltung betont, dass die Konsole zum Start zwingend auf eine Breitbandverbindung angewiesen ist - das werde auch entsprechend groß auf der Verpackung kommuniziert. Anschließend funktioniert das Gerät auch im Offlinemodus, was ja schon länger bekannt ist.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Wer übrigens Mitglied des kostenpflichtigen Xbox Live Gold ist, kann mit der Konsole sportlich durchstarten: Bis Ende 2014 sollen Gold-Mitglieder eine ganze Reihe von Fitness- und Workout-Apps als Zugabe erhalten, die eng mit Kinect zusammenarbeiten, etwa zur Erfassung der Herzfrequenz per Kamera. Die Xbox One erscheint offiziell am 22. November 2013 für rund 500 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Microsoft: Epic Fail und Epic Moment im Video-Upload
  1.  
  2. 1
  3. 2


7hyrael 14. Nov 2013

für die 50¤ im jahr bekommst du aber auch haufenweise spiele in monatlichem wechsel die...

derKlaus 14. Nov 2013

Nicht vergessen, dass Apps nicht unbedingt von Microsoft entwickelt werden. Und sollte...

zampata 13. Nov 2013

1 Anmerkung: Die neuen Konsolen haben auch ein Bus System und haben nicht nur PC Hardware...

catreaper 13. Nov 2013

... liegt bei ca. 500 MB. Einige Nutzer haben durch einen Fehler bereits Konsolen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cupra Urban Rebel
VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
Artikel
  1. Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
    Zuschauerzahlen
    Netflix gaukelt Offenheit vor

    Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

  2. SpaceX: Starlink-Satelliten bestimmen Position genauer als GPS
    SpaceX
    Starlink-Satelliten bestimmen Position genauer als GPS

    Starlinks Satellitenflotte könnte einmal GPS ersetzen, ganz ohne dass SpaceX das unterstützt.

  3. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /