• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Entwickler können Xbox Live auf Switch und Smartphone nutzen

Aus Xbox Live soll so etwas wie eine Middleware werden, mit der alle Entwickler - nicht nur Microsoft - plattformunabhängige Multiplayermatches, Erfolge und andere soziale Funktionen auf iOS, Android und der Nintendo Switch einbauen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Xbox Live
Logo von Xbox Live (Bild: Microsoft)

Da hat vermutlich jemand nicht richtig aufgepasst: Über die Ankündigung eines Vortrags auf der Entwicklertagung Game Developers Conference (GDC), die im März 2019 in San Francisco stattfindet, hat Microsoft größere Änderungen bei Xbox Live vorgestellt. Offenbar sollen künftig auch unabhängige Entwickler und Publisher Funktionen wie Cross Play in Multiplayerpartien, Erfolge, Freundeslisten und mehr auf verschiedenen Plattformen anbieten können.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Microsoft selbst nennt iOS und Android sowie die Nintendo Switch, womit von den großen Ökosystemen lediglich die Playstation von Konkurrent Sony fehlt. Mit Xbox Live dürfte übrigens nicht das Netzwerk selbst gemeint sein, sondern nur ein Teil der Funktionen. Spieler auf einer Switch werden wohl auch künftig kaum in einer Multiplayerpartie über Xbox Live statt auf Nintendo Switch Online antreten können, aber nach einer Anmeldung etwa ihre Freundesliste innerhalb eines unterstützten Games aufrufen können.

Auch cloudbasierte Speicherstände soll es geben, so dass Spieler etwa auf dem iPhone pausieren und dann später nahtlos auf dem heimischen PC oder der Switch weitermachen könnten.

Derzeit steht Xbox Live primär auf der Xbox und auf Windows-PC zur Verfügung, Microsoft selbst nennt als Reichweite ein Potenzial von 400 Millionen Spielegeräten und 68 Millionen aktiven Spielern. Künftig sollen 2 Milliarden Spielegeräte - inklusive Smartphones und Tablets - erreichbar sein.

Die Funktionen von Xbox Live stehen schon jetzt auf Android und iOS zur Verfügung, aber nur in wenigen MS-eigenen Titeln wie Minecraft. Künftig sollen auch andere Firmen die gleiche Möglichkeit haben und damit laut der Ankündigung des Vortrags sowohl Zeit bei der Entwicklung sparen als auch schnell viele neue Kunden erreichen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 7,59€
  3. 14,99€

Hotohori 05. Feb 2019

Nur ist Minecraft eigentlich ein Indie Titel, ursprünglich von nur einer Person entwickelt.


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /