• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft, Elektrobusse, Minecraft: Sonst noch was?

Was am 7. September 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Golem.de trägt weitere wichtige News zusammen.
Golem.de trägt weitere wichtige News zusammen. (Bild: Quelle: Pixy.org)

Jedi an Microsoft: Das US-Verteidigungsministerium hat sich nach einer Neueinschätzung der Ausschreibung für das Militär-Cloud-Projekt Jedi gegen Amazon Web Services entschieden. Stattdessen wird Microsoft das umfangreiche Programm betreuen. AWS zeigte sich in einer Stellungnahme wenig kooperativ und will weiter gegen die Entscheidung protestieren.

Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg

Antivirus gegen Antifa: Verschiedene Antiviren-Produkte haben einen Bericht der Tageszeitung Taz über eine Kunstaktion und die Domain antifa.de als bösartig klassifiziert. Auf Nachfrage von Golem.de bestätigt der Hersteller Avast, dass es sich dabei um eine falsch positive Klassifizierung handele, die inzwischen behoben sei.

Wenig Elektrobusse: Die Einführung von E-Bussen geht nur schleppend voran. Zwar hatten im Jahr 2006 Verkehrsbetriebe deutschlandweit Fördergelder für 2.386 Elektrobusse beantragt. Doch bis Mitte dieses Jahres sind erst 154 beschafft worden. Das gehe aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, berichtet die Düsseldorfer Tageszeitung Rheinische Post. Derzeit machen elektrische Busse nur 0,5 Prozent aller zugelassenen Omnibusse in Deutschland aus.

Minecraft unterstützt Playstation VR: Noch im September 2020 soll Minecraft auf Playstation VR laufen, schreibt Sony in seinem Firmenblog. Um selbst in der Klötzchenwelt zu stehen, ist lediglich ein regulärer (kostenloser) Patch für Minecraft nötig - sowie natürlich die entsprechende Hardware.

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    14.-16. Juni 2021, online
  2. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Dirt 5 fährt später: Das Rennspiel Dirt 5 erscheint erst am 6. November 2020 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Bislang hatte das Entwicklerstudio Codemasters vor, den Titel Mitte Oktober zu veröffentlichen.

But can it run Crysis?: Das Meme wird zur Grafikvoreinstellung, denn bei Crysis Remastered heißt die höchste Stufe genauso. Ein Screenshot von Crytek veranschaulicht, wie das Spiel damit aussieht.

Neue Vivaldi-Version: Der Browser Vivaldi hat in der Version 3.3 einen neuartigen Pausenmodus, der alle geöffneten Tabs ausgeblendet. Vivaldi 3.3 gibt es für Windows, Mac OS und Linux.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /