Abo
  • Services:

Microsoft: Ein Update statt komplettem Windows 10 für Windows RT

Während alle Nutzer von Windows 7 und neueren Versionen auf Windows 10 umsteigen können, gilt das nicht für Microsofts Surface-Tablets mit Windows RT. Microsoft kündigte gleichzeitig ein Update für Windows RT an.

Artikel veröffentlicht am ,
Das erste Surface RT
Das erste Surface RT (Bild: Microsoft)

"Einige Funktionen von Windows 10" soll es auch für die Surface-Tablets geben, die mit Windows RT arbeiten. Dies sagte ein Sprecher von Microsoft The Verge. Damit steht fest, dass es kein vollständiges Update auf das neue Betriebssystem für die nur mäßig erfolgreichen Geräte mit ARM-SoCs geben wird. Das Surface 3 Pro, das mit einer x86-CPU arbeitet, unterstützt Microsoft aber weiterhin voll: Das Gerät war auch Teil der Demos zu Windows 10. Das dürfte auch für die früheren Surface Pro gelten.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Welche Teile des nächsten Windows auf RT portiert werden, und wann das Update erscheinen soll, gab der Microsoft-Sprecher noch nicht an. Immerhin ist nun klar, dass ein bisschen Windows 10 wohl auch auf den ARM-Tablets zu sehen sein wird. In der Fragerunde nach der Vorstellung der neuen Funktionen der aktuellen Builds hatte Microsoft nur von einem Update für RT gesprochen, aber nicht gesagt, dass dieses Betriebssystem Teile von Windows 10 erhalten solle.

Mit dem Update ist nicht vor dem Herbst 2015 zu rechnen. Dann soll auch Windows 10 erscheinen - erste Versionen vielleicht schon Mitte des Jahres. Nutzer von Windows 7, 8 und 8.1 können ab dann ein Jahr lang kostenlos die neue Version installieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  4. ab 399€

nmSteven 13. Mai 2015

Das Surface 1 ist aber auch schon drei Jahre alt. Macht also unterm Strich 6 Jahre und...

Anonymer Nutzer 24. Jan 2015

Dann ist dein ganzer Beitrag aber trotzdem sinnfrei. Du hast übrigens geschrieben das...

HansiHinterseher 23. Jan 2015

Da das Nokia 2520 im Grunde ein 10 Zoll großes Lumia 930/1520 ist, könnte eine Chance...

Michael H. 23. Jan 2015

Schließ mal nicht von dir auf andere. So gut wie jeder, in der IT Tätige Mensch den ich...

stuempel 23. Jan 2015

Kann ich (ebenfalls Surface RT-Nutzer) absolut nicht nachvollziehen. Ich habe auch noch...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /