Microsoft: Edge ist weltweit die Nummer zwei der Desktop-Browser

Ganz knapp überholt Microsoft Edge Apples Safari im Marktanteil der Desktop-Browser. Mozilla Firefox hat Anteile verloren.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Edge holt auf.
Microsoft Edge holt auf. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsofts Chromium-basierter Edge-Browser ist auf Desktop-Systemen von Platz drei auf Platz zwei geklettert - zumindest laut der Plattfrom Statcounter. 10 Prozent der Desktop-User scheinen den Browser zu nutzen. Damit setzt sich Edge knapp vor Apples Safari, der momentan bei 9,62 Prozent liegt. Mozilla Firefox hat derzeit einen Anteil von 7,87 Prozent. Google Chrome liegt bei 66,58 Prozent und ist damit weiterhin die Nummer eins.

Stellenmarkt
  1. Certificate IT Service Expert (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. SAP Retail Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
Detailsuche

Interessant: Vom Februar 2022 bis April 2022 sank der Anteil der Firefox-User schlagartig von 9,5 auf 7,9 Prozent. Microsoft Edge und Apple Safari sind im gleichen Zeitraum weitgehend stabil geblieben, während Google Chrome leicht zugelegt hat. In der Messung ist als fünfter Mitbewerber der Opera-Browser enthalten, dessen Anteil leicht abfällig ist und im April 2022 bei 2,44 Prozent liegt.

Edge-Zwang mit Windows 11

In Deutschland sieht die Verteilung anders aus. Hier hat Firefox einen relativ weiten Vorsprung vor Edge und Safari und kann knapp ein Viertel der User für sich beanspruchen. Google Chrome belegt mit 44,3 Prozent Platz eins, Microsoft Edge mit 14 Prozent Platz drei. Safari und Opera zeigen beide einen Abwärtstrend mit derzeit 10,7 respektive 4,5 Prozent Martkanteil. Das Programm scheint hierzulande eine große Community zu haben. In der EU generell liegt Firefox bei 12 Prozent, in den USA sind es nur 6,5 Prozent.

Microsoft probiert derzeit öfters, Edge als Standardbrowser für Windows-Betriebssysteme zu etablieren. In Windows 11 ist es zur Zeit nicht einmal leicht, den Browser zu wechseln. Das soll sich allerdings mit einem kommenden Update ändern, nachdem unter anderem Mozilla und die Microsoft-Community Kritik an Microsofts Vorgehen geäußert haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tragen 08. Mai 2022

Wenn es keinen Zwang zu Safari auf iOS geben würde, dann wäre Safari wahrscheinlich gar...

xPandamon 05. Mai 2022

PiP und Add-ons haben auch andere schon lange.

Stepinsky 04. Mai 2022

Nein, Windows Pro. Bekomme ich immer wieder nach Versions-Updates, acuh auf dem Admin...

Stepinsky 04. Mai 2022

Gegen Edge spricht auf jeden Fall, dass er von Microsoft zur Werbeplattform ausgebaut...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone-Bildschirm
iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
Artikel
  1. Handelsbeschränkung: China wird von 3-nm-Design-Software abgeschnitten
    Handelsbeschränkung
    China wird von 3-nm-Design-Software abgeschnitten

    Die USA regulieren den Export von Software und weiterer Materialien für die Halbleiterproduktion. Die Beschränkungen zielen auf China.

  2. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  3. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /