Abo
  • Services:

Microsoft-Support gibt Bugreporter Nummer der Marine Spill Response Corp

Etwas verzweifelt wandte sich Gliwka an den Support-Chat von Microsoft und fragte, ob man ihm eine Telefonnummer des MSRC - die Abkürzung für Microsoft Security Response Center - geben könne. Er erhielt eine Telefonnummer, die jedoch einer Firma namens "Marine Spill Response Corp" gehört - abgekürzt ebenfalls MSRC. Mit Microsoft hat diese Firma nichts zu tun, sie kümmert sich um Unfälle in der Ölindustrie.

Stellenmarkt
  1. Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, München
  2. über duerenhoff GmbH, Augsburg

Letztendlich wandte sich Gliwka an Golem.de, in der Hoffnung, dadurch mehr Aufmerksamkeit für das Problem zu bekommen. Laut den Regeln für Zertifizierungsstellen, den sogenannten Baseline Requirements, sollen Zertifikate, deren private Schlüssel kompromittiert sind, innerhalb von 24 Stunden zurückgezogen werden. Der Autor dieses Textes meldete das Problem via Bugtracker an Mozilla und informierte auch einen Chrome-Entwickler und einen Vertreter von Digicert.

Microsoft betreibt keine eigene Root-Zertifizierungsstelle, die Microsoft-Zertifikate sind indirekt von Digicert signiert. Damit ist Digicert indirekt auch für das Zurückziehen mit zuständig.

Als Mozilla sich einschaltet, geht alles plötzlich ganz schnell

Dadurch kam Bewegung in die Sache. Vertreter von Mozilla nahmen direkt mit Microsoft Kontakt auf. Innerhalb von wenigen Tagen wurden beide Wildcard-Zertifikate zurückgezogen. Künftig soll jede Instanz von Dynamics 365 ein eigenes Zertifikat mit eigenem privaten Schlüssel erhalten.

Auf unsere Anfrage hin teilte Microsoft mit, dass ein Extrahieren des Zertifikats auf der Produktivinstanz nicht möglich gewesen wäre, da dort kein Remote-Desktop-Protocol-Zugriff möglich sei. Man kann auf den Dynamics-365-Instanzen auch eigene Softwaremodule installieren, doch Microsoft teilte uns mit, dass es auch damit nicht möglich sei, den privaten Schlüssel zu extrahieren, da diese Softwaremodule nicht die entsprechenden Rechte hätten.

Doch selbst wenn man den privaten Schlüssel nicht extrahieren kann, wäre das möglicherweise ein Sicherheitsproblem. Ein Angreifer könnte einen Kunden beispielsweise von einer Instanz auf eine andere weiterleiten, weil das Zertifikat ja für alle Instanzen gilt. Somit könnte man eventuell jemanden dazu bewegen, interne Firmendaten in eine fremde Instanz von Dynamics 365 einzugeben.

 Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

quark2017 13. Dez 2017

Und was tut ihr bzw. dein Unternehmen, wenn der Nutzer keinen Speicherdump mitschickt...

nobs 11. Dez 2017

Nun warte ich nur noch auf den Beweis dass auch das kein Schutz ist. Aber wie schön dass...

SirJoan83 09. Dez 2017

...der Typ erst alle möglichen Stellen kontaktiert (sogar eine Ölfirma) und ganz am...

Avarion 08. Dez 2017

Nicht zwingend. Ich kenne Leute die sogar regelmässig Trail sagen obwohl sie Trial meinen.

delphi 08. Dez 2017

Falls mal jemand Bedarf haben sollte: Die E-Mail-Adresse des MSRC und den dazugehörigen...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

    •  /