Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft bietet kostenlosen DVD-Player für Windows 10 - für einige Kunden.
Microsoft bietet kostenlosen DVD-Player für Windows 10 - für einige Kunden. (Bild: Screenshot Golem.de)

Microsoft: DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

Microsoft bietet kostenlosen DVD-Player für Windows 10 - für einige Kunden.
Microsoft bietet kostenlosen DVD-Player für Windows 10 - für einige Kunden. (Bild: Screenshot Golem.de)

Gleich zum Start von Windows 10 hat Microsoft überraschend eine kostenlose DVD-Player-App bereitgestellt. Damit können Nutzer von Windows 10 ohne eine andere Zusatzsoftware DVDs abspielen. Dafür müssen aber die richtigen Voraussetzungen erfüllt sein.

Anzeige

Microsoft hat früher als erwartet eine kostenlose DVD-Wiedergabe-Software für Windows 10 veröffentlicht. Von Haus aus bietet Microsofts neues Betriebssystem keine DVD-Wiedergabe mehr. Wer also von Windows 7 oder Windows 8.1 auf die neue Version wechselt, kann zunächst keine DVDs abspielen. Für diese Zielgruppe verteilt Microsoft eine kostenlose DVD-Player-App, die auf die Wiedergabe von DVD-Medien beschränkt ist.

Bestimmte Windows-Versionen erhalten App gratis

Ob Anwender die DVD-Player-App kostenlos bekommen, hängt vor allem davon ab, welche Windows-Version vor der Einspielung des Upgrades verwendet wurde. Denn die Gratis-App gibt es generell nur, wenn vorher entweder Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 7 Ultimate, Windows 8.1 mit Media Center Pack oder Windows 8.1 Pro Pack verwendet wurde.

Wer von einer der genannten Windows-Versionen auf Windows 10 umsteigt, bekommt bald danach über Windows-Update die DVD-Player-App angeboten. Wer sich nach einem Upgrade auf Windows 10 für eine Neuinstallation des Betriebssystems entscheidet, wird die DVD-Player-App nicht kostenlos bekommen. Denn die DVD-Player-App ist direkt an die betreffende Windows-7- oder Windows-8-Lizenz gebunden.

In einem solchen Fall soll es die App im Windows Store zu kaufen geben - oder Nutzer verwenden eine DVD-Player-Software eines anderen Anbieters. Microsofts DVD-Player-App unterstützt keine Blu-ray-Discs und kann auch keine DVD-Images wiedergeben. Zum Abspielen muss die physische DVD-Disc verwendet werden.

Angebot ist zeitlich befristet

Microsoft wird die DVD-Player-App für eine begrenzte Zeit kostenlos anbieten. Die genaue Dauer hat Microsoft noch nicht festgelegt. Das Angebot wird maximal bis zum 29. Juli 2016 gelten, wenn die kostenlosen Upgrades auf Windows 10 nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Nach Aussage von Microsoft kann es aber auch passieren, dass die Gratis-DVD-Player-App deutlich früher nicht mehr angeboten wird.


eye home zur Startseite
Thiesi 04. Aug 2015

Hier ist sie noch nicht aufgeschlagen; Enterprise ist allerdings auch erst seit gestern...

Anonymer Nutzer 04. Aug 2015

Ich hatte früher mal mit an der deutschen Übersetzung mitgearbeitet und dafür nen Key...

Missingno. 30. Jul 2015

Insbesondere etwas zur zweiten Frage.

Ka-Efka 30. Jul 2015

Auch wird in diesem Artikelchen einmal mehr impliziert Win8(.1) könne ob DVDs abspielen...

Morku 30. Jul 2015

... kommt man leider wieder nicht um extra Tools umher, ansonsten kommt bei mir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. AKDB, München
  3. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  4. IT Services mpsna GmbH, Herten


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  3. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  2. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  3. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  4. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  5. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  6. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  7. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  8. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  9. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  10. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Aber in den vergangenen Dekaden ist die...

    Basstler | 12:07

  2. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    ArcherV | 12:00

  3. Re: Der starke Kleber

    ve2000 | 11:53

  4. Re: Aber PGP ist schuld ...

    picaschaf | 11:47

  5. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 11:44


  1. 12:03

  2. 10:56

  3. 15:37

  4. 15:08

  5. 14:28

  6. 13:28

  7. 11:03

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel