Microsoft: Drei Millionen Xbox One im Jahr 2013 verkauft

Hochzufrieden gibt sich Microsoft mit dem Absatz der Xbox One und nennt Verkaufszahlen. In Deutschland ist die Konsole derzeit ohne Wartezeit lieferbar - anders als das Konkurrenzgerät von Sony.

Artikel veröffentlicht am ,
Verkaufsstart der Xbox One
Verkaufsstart der Xbox One (Bild: Microsoft)

Drei Millionen Exemplare der Xbox One hat Microsoft zwischen dem Start am 22. November und dem 31. Dezember 2013 in den 13 Ländern abgesetzt, in denen das Gerät offiziell verfügbar ist. Das hat Yusuf Mehdi, der beim Hersteller für die Vermarktung der Xbox One zuständig ist, per Blog mitgeteilt. Nach seinen Angaben hat sich die Konsole damit deutlich schneller verkauft als ihre Vorgänger.

Stellenmarkt
  1. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Derzeit ist die Xbox One in Deutschland ohne weitere Verzögerung für rund 500 Euro in der Basisversion verfügbar. Der Onlinehandel liefert sofort, in vielen Elektrogroßmärkten gibt es mehr oder weniger große Stapel.

Beim Konkurrenzgerät von Sony ist das anders: Derzeit ist die Playstation 4 sowohl online als auch stationär ausverkauft. Wer sie sofort haben möchte, braucht sehr viel Glück oder muss saftige Aufpreise auf dem Graumarkt bezahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

  3. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile: Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
    Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile
    Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?

    Wucherpreise bei Grafikkarten eröffnen ungewöhnliche Wege - etwa stattdessen ein Notebook zu kaufen. Das kostet weniger fps als erwartet.
    Ein Test von Oliver Nickel

tunnelblick 08. Jan 2014

jedes kind besitzt heute smartphone oder tablet trifft eher zu. das kannst du doch so...

OmegaForce 08. Jan 2014

Wie gesagt, es waren nur 13 Länder :). Und du glaubst SpyStation wäre besser? Da wette...

Hotohori 08. Jan 2014

Vielleicht kann MS auch einfach mehr Konsolen herstellen als Sony in der gleichen Zeit...

JensM 08. Jan 2014

Ja, zum widerlegen reicht ein Beispiel. :) Ich finde es jedenfalls nicht "überraschend...

blaub4r 08. Jan 2014

Das wird auch der Grund sein warum sie nicht lieferbar ist..


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /