Abo
  • Services:
Anzeige
Phil Spencer von Microsoft auf der E3 2015
Phil Spencer von Microsoft auf der E3 2015 (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Microsoft: Doch keine Hardware-Upgrades für die Xbox One

Phil Spencer von Microsoft auf der E3 2015
Phil Spencer von Microsoft auf der E3 2015 (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Xbox-Manager Phil Spencer hat offenbar doch keine Pläne, die Xbox One per Hardware-Upgrade zu verbessern - sondern nach eigenen Angaben etwas ganz anderes gemeint. Auch zum Thema Virtual Reality auf der Konsole hat er sich geäußert.

Microsoft-Manager Phil Spencer will der Xbox One nun doch nicht per Upgrade zu mehr Leistung oder zu neuen Funktionen verhelfen. Das hat er selbst in einem Podcast gesagt, und damit eine - allerdings vage - Ankündigung nur wenige Tage zuvor revidiert. Statt die Xbox One etwa durch Module oder neue Hardware zu verbessern, möchte er nun lediglich dafür sorgen, dass es beim Wechsel zur nächsten Konsolengeneration keinen so harten Bruch gibt wie bei den letzten Übergängen.

Anzeige

Konkrete Details nennt Spencer keine. Aber natürlich gebe es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, beispielsweise für Abwärtskompatibilität zu sorgen - von direkter Unterstützung der Vorgängersoftware bis hin zur Emulation, wie es Microsoft nachträglich bei der Xbox One macht.

Neben Upgrades wird es laut Spencer auch keine Virtual Reality für die Xbox One geben. Zwar arbeitet Microsoft mit Oculus VR zusammen, weshalb Rift ein Xbox-Controller zur Steuerung im Cyberspace beiliegt. Aber Spencer ist offenbar der Überzeugung, dass sich Windows 10 besser für VR-Anwendungen eignet als die Konsole - das gelte dann laut Gameinformer.com nicht nur für Oculus Rift, sondern auch für HTC Vive und andere Anbieter.

Auch jenseits von Xbox One und Virtual Reality macht sich die Öffentlichkeitsarbeit von Microsoft derzeit nicht übermäßig beliebt. Vor wenigen Tagen hatte Epic-Chef Tim Sweeney Widerstand gegen die seiner Auffassung nach drohende Gefahr angekündigt, dass Microsoft mit der Universal Windows Platform ein Monopol beim Vertrieb von Spielen für Windows-PCs aufbaut.


eye home zur Startseite
MabuseXX 11. Mär 2016

Nicht wirklich. Sowas kann man durchaus auch innerhalb der API Emulieren (direkten HW...

DY 08. Mär 2016

Eben. Wenn Firmen etwas nicht wollen, dann entweder wiel sie es nicht können oder es...

DY 08. Mär 2016

nt

Hohle1989 08. Mär 2016

http://www.ign.com/wikis/xbox-one/PS4_vs._Xbox_One_Native_Resolutions_and_Framerates Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart
  3. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. ab 799,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  2. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  3. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  4. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  5. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  6. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  7. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  8. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  9. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  10. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Tesla ruckelt

    TobiVH | 09:05

  2. Re: Für mich kein Ersatz für 3D

    Shoopi | 09:02

  3. Re: Nichts zu finden

    vincentvermeer | 09:01

  4. Re: Melkmaschine

    PedroKraft | 09:00

  5. Re: Markenanmutung

    MonkeyKing | 08:59


  1. 07:29

  2. 07:15

  3. 00:01

  4. 18:45

  5. 16:35

  6. 16:20

  7. 16:00

  8. 15:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel