Abo
  • Services:

Microsoft: Details zur Hololens in der Entwickler-Dokumentation

Ende März wird die Microsoft Hololens für 3.000 US-Dollar an die ersten Entwickler ausgeliefert. In der Entwickler-Dokumentation von Microsoft finden sich nun weitergehende Details.

Artikel veröffentlicht am , Robert Kern
Microsofts Hololens-Optik
Microsofts Hololens-Optik (Bild: Microsoft)

In der Entwickler-Dokumentation von Microsofts Hololens finden sich neue Details zu der Augmented-Reality-Brille. So löst die Optik demnach mit maximal 1.268 x 720 Pixel pro Auge und entsprechend geringer als die Virtual-Reality-Headsets Oculus Rift und HTC Vive auf (1.080 x 1.200 Pixel pro Auge). Auch wird deutlich, dass sich App-Entwickler an ein Limit von 60 Bildern pro Sekunde (fps) halten sollen.

Stellenmarkt
  1. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Ingolstadt
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim

Bei Videoaufnahmen soll die Framerate der Darstellung auf 30 fps sinken. Die genannten Virtual-Reality-Brillen von HTC und Oculus liegen bei konstanten 90 Bildern pro Sekunde, um Simulator-Sickness, ein Unwohlsein und Schwindelgefühle nicht aufkommen zu lassen. Als Golem.de zur Microsoft-Entwicklerkonferenz Built die Hololens ausprobieren durfte, hat das schon sehr gut funktioniert.

  • Optimaler Bereich für Hologramme mit der Hololens (Bild: Microsoft)
  • Bei Überhitzung schaltet die Hololens Apps einfach ab. (Bild: Microsoft)
Optimaler Bereich für Hologramme mit der Hololens (Bild: Microsoft)

Microsoft spricht von einer holografischen Auflösung von bis zu 2,3 Millionen Lichtpunkten und einer holografischen Dichte von 2.500 Lichtpunkten pro Radiant. Diese seien der Schlüssel für holografische Erfahrungen, da sie Hologramme noch heller und intensiver machten.

Die technischen Grenzen für Augmented Reality

Auch hinsichtlich der virtuellen Projektionsdistanz wird die Dokumentation ausführlicher. Bei einer Distanz von weniger als 85 Zentimetern verschwinden die Hologramme, bei etwa zwei Metern ergeben sich durch eine komplette Überlappung beider Displays die besten Hologramme. Bis fünf Meter Entfernung soll der Projektionsraum reichen.

Entwickler begegnen noch einer weiteren technischen Begrenzung: Da die Microsoft Hololens als eigenständiger mobiler Computer arbeitet, ist die Größe von Apps auf 900 MByte beschränkt. Insgesamt 2 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Speicherplatz bietet die Hololens, Antrieb ist ein bisher unbekannter 32-Bit-Chip von Intel. Fordern Apps zu viel Rechenleistung und überlasten damit die passive Kühlung, beendet das Headset die entsprechenden Anwendungen. Mit einem WLAN-ac-Modul kann das Augmented-Reality-Headset allerdings auch Inhalte von deutlich stärkeren Plattformen streamen. Über die Funkverbindung lässt sich die Augmented-Reality-Brille zudem fernsteuern und in einem Geräte-Portal überwachen.

Mit einer 2-Megapixel-Kamera kann die Hololens Fotos und Videos aufnehmen, auch Hologramme können in Video-Form gespeichert werden. Der Mix aus Realität und Hologramm wird allerdings nur bis zu drei Minuten gefilmt, die Framerate sowohl der Aufnahme als auch der Darstellung beschränkt sich auf 30 fps. Die Auflösung findet ihr Limit bei 1.408 x 792 Pixeln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 45,99€

Dwalinn 04. Mär 2016

naja das DK1 und 2 wurden -gefühlt- auch nur von Leuten gekauft die es benutzen wollten

Sebbi 03. Mär 2016

Hast du schon mal eine beliebige VR Brille ausprobiert? Wenn man den Kopf kaum bewegt...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

    •  /