Microsoft: Der offizielle Weg, die CPU-Sperre in Windows 11 zu umgehen

Microsoft veröffentlicht selbst einen Registry-Schlüssel und eine Anleitung, wie Windows 11 auch auf inkompatiblen PCs funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 11 kann mit einem Registry-Schlüssel laut Microsoft auf inkompatiblen PCs installiert werden.
Windows 11 kann mit einem Registry-Schlüssel laut Microsoft auf inkompatiblen PCs installiert werden. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Windows 11 wird seit wenigen Tagen ausgeliefert. Viele Computer werden das OS allerdings gar nicht erhalten. Das hat das Unternehmen des Öfteren betont. Und trotzdem gibt Microsoft nun doch einen offiziellen Weg bekannt, wie Windows 11 auch auf inkompatiblen Geräten installiert werden kann - zumindest wenn es um TPM 2.0 oder eine nicht unterstützte CPU geht.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Customer Insights / Data Analytics Omni-Channel Vertrieb
    Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT Professional Consultant (m/w/d) Supply Chain Planning
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
Detailsuche

Die Methode beschreibt Microsoft in einem Supportdokument. Es existiert dafür ein spezieller Registryschlüssel, der bisher unbekannt erscheint. "Sie können den folgenden Key erstellen und damit die Prüfung für TPM-2.0- oder das CPU-Modell umgehen", schreibt Microsoft. Allerdings wird zumindest ein TPM-1.2-Modul vorausgesetzt. Der Key lautet wie folgt:

Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup\MoSetup
Name: AllowUpgradesWithUnsupportedTPMOrCPU
Typ: REG_DWORD
Wert: 1


Der Registry-Key kann per Regedit angelegt werden. Im Normalfall dürfte das Verzeichnis MoSetup noch nicht existieren und sollte vorher angelegt werden. Darin wird dann der Key AllowUpgradesWithUnsupportedTPMOrCPU mit dem Typen REG_DWORD und Wert 1 erstellt.

Microsoft Windows 11 Home, Betriebssystem-Software

Installation per Update oder ISO

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein so präparierter Windows-PC soll auch Windows 11 installieren können. Dabei ist es möglich, das OS per Windows Update oder per Installationsmedium zu erhalten. Zweiteres benötigt das offizielle Windows-11-ISO von Microsofts Downloadseite.

Windows 11 auf inkompatiblen Geräten zu installieren, kann später zu Problemen führen. Microsoft warnt davor, dass so eingerichtete PCs mit einem Updatestopp rechnen müssen. "Sie erkennen und verstehen die Risiken", schreibt das Unternehmen.

Interessant: Offenbar prüft der Installationswizard von Windows 11 mittels ISO-Image standardmäßig ebenfalls nicht auf TPM 2.0 und die CPU. Diesen Hinweis gibt Microsoft zumindest im Supportdokument.

Golem.de konnte das aber bisher nicht bestätigen und erhielt auf inkompatiblen PCs eine Fehlermeldung. Es gibt aber einen Weg, innerhalb des Setups Registry-Schlüssel zu setzen und die Sperre zu umgehen. Den beschreibt Golem.de in einem separaten Artikel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SkyBeam 09. Okt 2021

Als ehemaliger verantwortlicher für change & configuration management in einer Software...

recluce 08. Okt 2021

Unter Windows geht das wohl nicht. Prinzipiell ist das aber möglich, so boote ich meine...

crossshot 08. Okt 2021

Mein Dell ist mittlerweile 8 Jahre alt und wurde mir Win7 ausgeliefert. Das hat gerade so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /