Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Android-Store in Windows 11 wird noch 2022 kommen.
Der Android-Store in Windows 11 wird noch 2022 kommen. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Lange hat Microsoft in Kooperation mit Amazon an dessen App-Store für Windows 11 gearbeitet. Bisher ist es allerdings nur US-Kunden möglich, diesen auch auszuprobieren. Das soll sich ändern: Der Amazon App Store kommt Ende des Jahres 2022 in fünf weitere Länder, unter anderem nach Frankreich, das Vereinigte Königreich und Deutschland. "Amazon hat Tausende von Apps auf Windows 11 gebracht und wird den Katalog monatlich weiter wachsen lassen", schreibt Microsoft in einem Blogpost.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
Detailsuche

Zusätzlich zu der Verfügbarkeit des Windows-Subsystems für Android (WSA) in Deutschland hat Microsoft auch ein Update für die Technik angekündigt. Das WSA basiert nun auf Android 12.1, Microsoft hat die Einstellungen überarbeitet und die Windows-Integration verbessert, was etwa die Taskbar betrifft.

Keine Wartelisten für den Microsoft Store Kunden, die den Microsoft Store nutzen, sollen außerdem mittels neuer Microsoft Store Ads mehr potentielle Käufer für ihre Apps erreichen können. Entwicklerteams sollen damit auch eigene Werbekampagnen für Software direkt im Microsoft Store veröffentlichen. Derzeit testet das Unternehmen diese Funktion und ist auf der Suche nach Testsubjekten. Das Pilotprogramm startet in den kommenden Monaten.

Microsoft wird ebenso die Wartelisten entfernen, mit denen die Veröffentlichung von Win-32-Software verbunden ist. Developer sollen so direkt ihre Applikationen in den Store bringen können. Das schließt in C++, Winforms, WPF, Maui, React, Rust, Flutter und Java geschriebene Programme mit ein. "Jede App, die darauf läuft, ist im Microsoft Store willkommen", heißt es. Die Veröffentlichung von Apps soll künftig auch direkt über die Github-Pipeline erfolgen können. Dadurch wird der Prozess noch einmal mehr beschleunigt.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die offenere Strategie scheint zu wirken. Laut Microsoft wurden in den ersten drei Monaten 2022 mehr als 50 Prozent mehr Applikationen im Store eingereicht, als dies noch vor einem Jahr der Fall war. Möglicherweise schafft es Microsoft dadurch, eine große Schwachstelle des Stores zu verkleinern: eine im Vergleich zu Apples App Store und Google Play geringe Auswahl an Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Solide Leistung
    Wochenrückblick
    Solide Leistung

    Golem.de-Wochenrückblick Der M2-Chip im Test und Neues von Sony und VW: die Woche im Video.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (u. a. Acer Nitro XZ270UP QHD/165 Hz 246,89€ und Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Alterrnate Weekend Sale [Werbung]
    •  /