Microsoft: Den Desktophintergrund von Windows 11 mit Stickern gestalten

Das Windows-11-Team testet eine Sticker-App. So können User Bilder auf ihrem Desktophintergrund platzieren - für mehr Individualisierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft arbeitet an einem Sticker-Tool für Windows.
Microsoft arbeitet an einem Sticker-Tool für Windows. (Bild: Windows Latest)

Redakteur Mayank Parmar von Windows Latest konnte einen ersten Blick auf die neuen Anpassungsfunktionen in Windows 11 werfen. Das OS soll künftig nämlich die Möglichkeit bieten, den eigenen Desktophintergrund durch weitere Sticker zu erweitern. Dieser Sticker-Editor soll mit dem Windows-11-Funktionsupdate Sun Valley 2 kommen, das für das zweite Halbjahr 2022 geplant ist.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Healthcare IT (gn*)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Product Owner Produktionssteuerung (Biotech, SCRUM) (m/w/d)
    Thermo Fisher Scientific GENEART GmbH, Regensburg
Detailsuche

Der Editor kann aus dem Start-Menü wie jede andere App gefunden werden. Er präsentiert sich als eine eigene App mit einer Suchzeile und einer Liste aus verfügbaren digitalen Stickern und Aufklebern. Wählen User aus den Bildern eines aus, kann es frei auf dem Desktop platziert werden. Um die Bilder werden auch Transformationsrahmen eingeblendet, um etwa die Größe und Maße der Sticker einzustellen. Darunter befindet sich ein Mülleimer-Symbol, um bereits platzierte Sticker wieder zu löschen.

Windows 11 für Kreative

Das Programm erinnert an die Emoji-Zeile, die über die Tastenkombination Windowstaste + . aufgerufen werden kann. Auch hier wird eine passende Suchzeile und Auswahlliste mit passenden Emojis eingeblendet - nur dass diese nicht auf den Desktop, sondern etwa in E-Mails oder Nachrichten hineinkopiert werden.

Der Vorteil eines Sticker-Editors: Durch die zusätzliche Ebene wird das eigentliche Hintergrundbild nicht direkt manipuliert und Aufkleber können jederzeit geändert oder wieder entfernt werden. Das verleiht dem OS zwar keine Vorteile im produktiven Sinne, könnte aber kreative Menschen ansprechen, die ihren Desktop gerne mehr personalisieren möchten.

Golem Akademie
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zudem soll die Sticker-App in den Microsoft Store kommen. Dort könnte sie dann etwa mit weiteren Aufkleber-Paketen erweitert werden. Ähnliche Funktionen bieten etwa auch Instant-Messenger wie Signal an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


CompilerSindAuc... 04. Mär 2022

Endlich müssen wir kein PowerPoint mehr installieren, um eine Präsi zu machen! Einfach...

Termuellinator 04. Mär 2022

Alles was du auflistest sind doch Features um es einfacher zu machen! Und die paar...

LordSiesta 03. Mär 2022

Aber schau mal, sind die nicht putzig? Wenn alle mit den Kätzchen spielen, ärgert sich...

Clunion 03. Mär 2022

Oder Rainmeter nutzen, da geht noch viel mehr.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /