Microsoft Defender ATP: Der Windows Defender verteidigt auch Macs

Der Windows Defender muss umbenannt werden, denn Microsoft kann mit der Software auch Macs vor Angriffen schützen. Vorerst allerdings nur mit einer teilnehmerbeschränkten Vorschau, da die Software noch nicht fertig ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft schützt auch Macs. (Symbolbild)
Microsoft schützt auch Macs. (Symbolbild) (Bild: Petras Malukas/AFP)

Microsoft hat Microsoft Defender Advanced Threat Protection for Mac angekündigt. Dabei handelt es sich um den Windows Defender ATP, der von Microsoft auf den Mac portiert wurde. Unterstützt werden die MacOS-Versionen Mojave, High Sierra und Sierra.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager Vertriebsprozesse / Projektmanager (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. Leitung IT-Management (w/m/d)
    Klinikum Altmühlfranken, Gunzenhausen
Detailsuche

Die Aufgabe des Defenders ist unter MacOS dieselbe wie die unter Windows. Es geht um das Abwehren von Schadsoftware, sei es durch eine intelligente Erkennung oder vordefinierte Regeln. Zudem weist die Software auf Konfigurationsschwachstellen hin, erkennt also etwa, wenn Adobes PDF-Reader Javascript zulässt und gibt eine Empfehlung aus. Außerdem seien die Clients vernetzt, so dass eine globale Gefahr schnell beseitigt werden könne, verspricht Microsoft.

Unternehmen mit gemischter Rechnerausstattung dürfte das entgegenkommen, da nun mit einem einziges Werkzeug Macs und Windows-PCs abgesichert werden können. Die Produktseite nennt zudem Linux-Unterstützung, doch so weit ist es anscheinend noch nicht.

Die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen, weswegen Microsoft auf seiner Ankündigungsseite zur Teilnahme an einer Vorschauversion einlädt. Die Plätze werden allerdings begrenzt, außerdem müssen Anwender bereits Kunden von Windows Defender ATP oder Microsoft Defender ATP sein. Letzteres ist ab sofort der neue Name des Produkts, da der Name Windows Defender bei Macs nicht so recht passt. Die Webseiten hat Microsoft aber noch nicht angepasst. Dort ist in der Regel noch vom Windows Defender die Rede.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
  2. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In der weiteren Entwicklung will Microsoft auch die Mac-Version in Windows Intune integrieren, um das Management größerer Mac-Flotten zu vereinfachen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

  3. Raumfahrt: China schleppt defekten Satelliten ab
    Raumfahrt
    China schleppt defekten Satelliten ab

    Ein nicht funktionsfähiger Satellit wurde mit Hilfe eines weiteren Satelliten dorthin verbracht, wo er keine Gefahr darstellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /