• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Defekte LTE-Kommunikation bleibt ein Fehler in Windows 10

Zumindest bestätigt Microsoft den Bug in WWAN-Modulen mittlerweile und soll an einer Lösung arbeiten. Der Windows-10-Bug ist länger bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Einige Windows-Geräte haben durch ein Update keinen LTE-Empfang.
Einige Windows-Geräte haben durch ein Update keinen LTE-Empfang. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Nachdem das Problem bereits seit einigen Monaten bekannt ist, bestätigt Microsoft nun den WAN-Modul-Fehler, der bei einigen Windows-10-Geräten auftritt. Dadurch können sich einige Nutzer nicht mehr per LTE-Mobilfunkmodem in das Internet einwählen. Die Ursache für das Problem ist das Update KB4535996, welches im Februar 2020 auf Geräte verteilt wurde. Dieses wird auch mit anderen Bugs in Verbindung gebracht: einem VPN-Problem und einer falschen Windows-Lizenzzuweisung.

Stellenmarkt
  1. Analytic Company GmbH, Hamburg
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Das Updatepaket KB4554364 hat zumindest den VPN-Bug behoben, bestätigt Microsoft im Support-Dokument. Mit nicht funktionierenden LTE-Modulen müssen betroffene Nutzergruppen allerdings noch leben. "Wir arbeiten an einer Lösung und werden ein Update in einem kommenden Release veröffentlichen", schreibt Microsoft. Allerdings wird nicht genannt, wann und in welcher Form ein entsprechender Patch ausgespielt wird. Auch das aktuelle Updatepaket KB4556799 vom 12. Mai 2020 hat das Problem bisher noch nicht lösen können.

LTE-Fehler wird von Windows 10 nicht erkannt

Der LTE-Fehler ist daran zu erkennen, dass keine Verbindung mit dem Internet hergestellt werden kann, dies allerdings inkorrekt vom Betriebssystem angezeigt wird, denn der Netzwerkstatusindikator zeigt die Verbindung als aktiv an. Daher kann es für Betroffene verwirrend sein, wenn dieser Fehler auftritt. Die gute Nachricht für einige: Mit diesem Patch ist wohl die problematische Lizenzzuweisung nicht mehr auf der Fehlerliste zu sehen.

Allerdings bestätigt Microsoft, dass die Community wohl einmal mehr einige Probleme in sozialen Netzwerken und in Foren kommuniziert. Das Unternehmen nennt die Fehler allerdings nicht und bittet um entsprechende Berichte, die im Feedback-Hub von Windows 10 eingereicht werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Stepinsky 27. Mai 2020

Ähem? Dein Tonfall ist etwas arrogant... Schlechten Tag gehabt? Wenn du klar...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
    •  /