Microsoft: Defekte LTE-Kommunikation bleibt ein Fehler in Windows 10

Zumindest bestätigt Microsoft den Bug in WWAN-Modulen mittlerweile und soll an einer Lösung arbeiten. Der Windows-10-Bug ist länger bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Einige Windows-Geräte haben durch ein Update keinen LTE-Empfang.
Einige Windows-Geräte haben durch ein Update keinen LTE-Empfang. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Nachdem das Problem bereits seit einigen Monaten bekannt ist, bestätigt Microsoft nun den WAN-Modul-Fehler, der bei einigen Windows-10-Geräten auftritt. Dadurch können sich einige Nutzer nicht mehr per LTE-Mobilfunkmodem in das Internet einwählen. Die Ursache für das Problem ist das Update KB4535996, welches im Februar 2020 auf Geräte verteilt wurde. Dieses wird auch mit anderen Bugs in Verbindung gebracht: einem VPN-Problem und einer falschen Windows-Lizenzzuweisung.

Stellenmarkt
  1. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  2. IT-Systemadministrator*in für Windows Server, SharePoint, SQL und RDS
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
Detailsuche

Das Updatepaket KB4554364 hat zumindest den VPN-Bug behoben, bestätigt Microsoft im Support-Dokument. Mit nicht funktionierenden LTE-Modulen müssen betroffene Nutzergruppen allerdings noch leben. "Wir arbeiten an einer Lösung und werden ein Update in einem kommenden Release veröffentlichen", schreibt Microsoft. Allerdings wird nicht genannt, wann und in welcher Form ein entsprechender Patch ausgespielt wird. Auch das aktuelle Updatepaket KB4556799 vom 12. Mai 2020 hat das Problem bisher noch nicht lösen können.

LTE-Fehler wird von Windows 10 nicht erkannt

Der LTE-Fehler ist daran zu erkennen, dass keine Verbindung mit dem Internet hergestellt werden kann, dies allerdings inkorrekt vom Betriebssystem angezeigt wird, denn der Netzwerkstatusindikator zeigt die Verbindung als aktiv an. Daher kann es für Betroffene verwirrend sein, wenn dieser Fehler auftritt. Die gute Nachricht für einige: Mit diesem Patch ist wohl die problematische Lizenzzuweisung nicht mehr auf der Fehlerliste zu sehen.

Allerdings bestätigt Microsoft, dass die Community wohl einmal mehr einige Probleme in sozialen Netzwerken und in Foren kommuniziert. Das Unternehmen nennt die Fehler allerdings nicht und bittet um entsprechende Berichte, die im Feedback-Hub von Windows 10 eingereicht werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. China: Illegale Kryptominer zapfen Strom von Staatsfirmen an
    China
    Illegale Kryptominer zapfen Strom von Staatsfirmen an

    Im Kampf gegen Kryptomining haben chinesische Behörden entdeckt, dass auch in staatlichen Unternehmen und Behörden Strom abgezapft wurde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /