Microsoft: Das Windows-Terminal bekommt Mauseingabe

Die neue Beta soll mit Windows und Linux funktionieren. Auch gibt es einen Ausblick auf den Release der finalen Version für alle.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Windows Terminal funktioniert mit der Maus.
Das Windows Terminal funktioniert mit der Maus. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat die neue Previewversion 0.10 des Windows Terminal vorgestellt. Die bringt eine für solche Software ungewöhnliche Funktion: eine Mausunterstützung. Das Feature soll für die Windows-Version und für Linux Subsystem on Windows aktiviert werden. Daher sollen Programme wie tmux oder Midnight Commander Klick-Ereignisse erkennen, Software, die den Virtual Terminal Input (VT) unterstützt. Mit Drücken der Umschalttaste kann zwischen dem Auswahl- und dem Eingabemodus gewechselt werden.

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
Detailsuche

Zudem wird es in der neuen Version möglich sein, neue Ansichten und Panels mit identischem Profil zu erstellen. Das Kommando dafür lautet splitMode": "duplicate und kann etwa auf Tastenkürzel gelegt werden. Diese hat Microsoft mit einer früheren Version des Terminals eingeführt, dem Windows Terminal 0.8. In einem separaten Blogpost dazu hat das Unternehmen eine Anleitung veröffentlicht, wie sich Nutzer ihre Makros auf Tastenkürzel legen können. Diese sind in einem Json-Dokument gespeichert.

Bugfixes als Vorbereitung zur Vollversion

Neben den zwei funktionalen Ergänzungen will Microsoft in Version 0.10 diverse Bugs beheben. So sollte im Dark Mode das Fenster keinen weißen Rand mehr anzeigen. Außerdem erscheint eine automatisch ausblendende Windows-Taskbar jetzt, wenn das Terminal im Vollbildmodus angezeigt wird und Nutzer mit dem Mauszeiger über die Taskbar gleiten. Der Touch-Input sollte nun vernünftig und in normaler Geschwindigkeit funktionieren und die Azure Cloud Shell sollte mit Powershell funktionieren sowie Mauseingaben erkennen.

Das Window Terminal ist noch immer in der Betaversion. Daher sollte mit weiteren Fehlern und Bugs gerechnet werden. Derzeit arbeite das Team wohl am Release der ersten Vollversion v1. Dazu müssen erst einmal existierende Bugs weiter behoben werden. Das Programm soll im Mai veröffentlicht werden, mit einem ersten, im Juni folgenden Inhaltspatch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Mavy 19. Mär 2020

es hat doch niemand was dagegen gesagt .. neu ist das Konzept jedoch nicht .. Ich sehe...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /