Microsoft: Das Surface Pro 8 kommt mit neuem Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus als die Vorgänger. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Surface Pro 8 kommt im neuen Design.
Das Surface Pro 8 kommt im neuen Design. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat ein komplett überarbeitetes neues Surface Pro 8 vorgestellt. Das Design des 2-in-1-Geräts lehnt sich eher an das ARM-Modell Surface Pro X an und ist kompakter als vergangene Modelle.

Stellenmarkt
  1. Requirements Manager (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  2. IT Senior Compliance Analyst (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen
Detailsuche

Das Chassis stellt die erste optische Überarbeitung seit der Einführung des Surface Pro 3 vor sechs Jahren dar - möglicherweise als Anreiz für Windows 11, das auf dem Gerät vorinstalliert wird. Es misst 287 x 208 x 9,3 mm. Darin integriert ist ein 51,5-Wattstunden-Akku. So kommt das Gerät auf ein Gewicht von 889 Gramm.

Das Surface Pro 8 verwendet ein 13 Zoll großes IPS-Panel mit einer Bildfrequenz von 120 Hz. Auch das ist bei Surface-Geräten bisher nicht Standard gewesen. Die Auflösung beträgt 2.880 x 1.920 Pixel. Das Gerät setzt weiterhin auf das 3:2-Format. Außerdem verkleinert Microsoft die Bildschirmränder des Gerätes merklich.

Microsoft tauscht beim neuen Gerät den USB-A-Anschluss endgültig aus. Stattdessen werden zwei USB-C-Buchsen (Thunderbolt 4) verwendet. Der Micro-SD-Kartenleser unterhalb des Standfußes bleibt erhalten.

Intel Tiger Lake im Innern

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Innern des Chassis wird ein Intels Tiger Lake der 11. Generation eingesetzt. Die CPUs die Microsoft nennt, verfügen standardmäßig über eine TDP von 15 Watt. Zur Auswahl stehen etwa der Core i5-1135G7 oder der Core i7-1185G7. Dem Prozessor stehen mindestens 8 GByte verlötete LPDDR4X-RAM zur Verfügung. In teureren Konfigurationen sind auch 16 GByte Arbeitsspeicher möglich. Der Massenspeicher beläuft sich auf 128 GByte, 256 GByte, 512 GByte oder 1 TByte. Hier werden NVMe-SSDs verwendet, die zudem austauschbar sind.

  • Surface Pro 8 (Bild: Microsoft)
  • Surface Pro 8 (Bild: Microsoft)
  • Surface Pro 8 (Bild: Microsoft)
  • Surface Pro 8 (Bild: Microsoft)
  • Surface Pro 8 (Bild: Microsoft)
  • Surface Pro 8 (Bild: Microsoft)
Surface Pro 8 (Bild: Microsoft)

Neu ist der Slim Pen 2, der in das Tastatur-Cover eingelegt und so drahtlos aufgeladen werden kann. Im Stift ist zudem ein Vibrationsmotor verbaut. Dieser soll haptisches Feedback beim Zeichnen und Schreiben simulieren.

Die Akkulaufzeit soll sich laut Microsoft auf 16 Stunden belaufen. Vorige Modelle der Surface-Pro-Serie konnten jeweils mit etwa 10 Stunden Laufzeit aufwarten.

Das Surface Pro 8 wird zusammen mit Windows 11 aber ohne Stift und Tastaturcover am 5. Oktober 2021 veröffentlicht. Die Preise starten bei 1.180 Euro für das Modell mit Core i5, 8 GByte RAM und 128-GByte-SSD. Für 1.280 Euro gibt es eine 256-GByte-SSD. Das Upgrade auf 16 GByte RAM kostet 1.470 Euro.

Zum gleichen Preis gibt es auch die 8-GByte-Version mit 512-GByte-SSD. Für 1.680 Euro gibt es den etwas schnelleren Core-i7-Prozessor, 16 GByte RAM und eine 256-GByte-SSD. Für 1.980 Euro wird die SSD auf 512 GByte aufgestockt. Die zur Zeit teuerste Konfiguration liegt bei 2.280 Euro. Dafür gibt es eine 1-TByte-SSD.

Der Slim Pen 2 und das Type Cover sind optional erhältlich. Im Bundle kosten beide Teile noch einmal 280 Euro zusätzlich.

Nachtrag vom 23. September 2021, 9:46 Uhr

Wir haben den Artikel um diverse technische Daten ergänzt und Europreise hinzugefügt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Casio 24. Sep 2021

Kann das bei dem Surface nicht einschätzen, aber mein Auto hat auch Alcantara und...

Potrimpo 23. Sep 2021

Im Gegensatz zum Multimonitor-Betrieb am Schreibtisch, interessiert mich bei einem Laptop...

countzero 23. Sep 2021

Dazu habe ich bei der aktuellen Version noch nichts gehört, aber in der Vergangenheit hat...

Megusta 23. Sep 2021

Was hat Jens Spahn damit zu tun? Ich finde UI irgendwie bescheuert, passt nicht zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /