• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Das Surface Pro 7 bekommt einen USB-Typ-C-Port

Wie jedes Jahr aktualisiert Microsoft auch sein 2-in-1-Gerät Surface Pro. Das mittlerweile siebte Gerät der Serie hat einen USB-Typ-C-Anschluss und verwendet Ice-Lake-Prozessoren von Intel. Ansonsten bleibt das gewohnte Chassis und das passende Zubehör erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Surface Pro 7 hat einen USB-Typ-C-Port.
Das Surface Pro 7 hat einen USB-Typ-C-Port. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat das neue Modell des Surface Pro vorgestellt. Das Surface Pro 7 ist eine inkrementelle Verbesserung zum Vorgänger. Das Gerät erhält einen USB-Typ-C-Anschluss, streicht dafür allerdings die ältere Mini-Displayport-Buchse weg. Ebenfalls neu: Microsoft verbaut Intel-Prozessoren der zehnten Generation Ice Lake im Gerät. Über den USB-Typ-C-Port soll sich das Gerät in einer Stunde auf 80 Prozent Akkukapazität laden lassen.

Stellenmarkt
  1. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Ansonsten bleibt das Gerät fast gleich. Das Display ist weiterhin 12,3 Zoll groß. Die Auflösung von 3.000 x 2.000 Pixeln bleibt ebenfalls bestehen, genau wie der typische Klappständer. Neben den bekannten Type-Covers gibt es zudem ein mohnrotes und hellblaues Design. Das Unternehmen sagt nicht, ob die bisherigen Type-Covers auch mit dem neuen Chassis kompatibel sind. Da es sich bei den Neuerungen um geringfügige Änderungen am Gehäuse handelt, ist das nicht auszuschließen.

Noch nicht viele weitere Details bekannt

Bisher ist nicht viel mehr bekannt. Es ist wahrscheinlich, dass die Einstiegsvariante des Surface Pro in grauer Farbe wieder mit 8 GByte RAM und 128 GByte großer SSD verkauft wird. Die schwarze Version verdoppelt den Speicher auf 16 GByte und die SSD-Kapazität auf 256 GByte. Das Surface Pro 6 gibt es auch mit 512-GByte- und 1-TByte-SSD. Zumindest das können wir auch für das kommende Modell erwarten.

Das Surface Pro 7 wird ab 900 Euro im Microsoft Store und bei Fachhändlern erhältlich sein. Das Zubehör wird parallel dazu verkauft: Dazu zählen der Surface Pen und das bekannte Type Cover.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,49€

LordSiesta 04. Okt 2019

Niemals. Der Begriff »Wintel« kommt ja nicht von ungefähr.

firebolt120 04. Okt 2019

eGPU würde das Tablet ein guter Allrounder werden, egal ob Rendern oder Gaming dann ist...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    •  /