• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Das Surface Book 3 brummt aus der Audioklinke

Mehrere Nutzer, einschließlich eines Golem.de-Lesers, berichten von brummenden Geräuschen beim Surface Book 3. Es gibt eine Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Klinkenanschluss des Surface Book 3 brummt, wenn Kopfhörer daran angeschlossen werden.
Der Klinkenanschluss des Surface Book 3 brummt, wenn Kopfhörer daran angeschlossen werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Einige von denen, die sich das Surface Book 3 gekauft haben, berichten von einem Problem: Wenn Kopfhörer in die 3,5-mm-Klinkenbuchse des Gerätes eingesteckt und damit Töne wiedergegeben werden, ist ein deutliches Brummen zu hören. Auch ein Golem.de-Leser hatte uns nach dem Test des neuen Microsoft-Gerätes darauf hingewiesen. Erst ab einer Lautstärke von 28 Prozent sei neben dem Störgeräusch die eigentliche Audiospur zu hören. Außerdem sei der Ton nicht mehr zu hören, wenn stattdessen ein USB-C- oder A-Anschluss für das Headset genutzt werde. Golem.de überprüfte das, konnte aber selbst diesen Fehler nicht reproduzieren.

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Berlin, Würzburg
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln

Dabei wurde vieles versucht, um das Problem zu beheben. So hat etwa das Deaktivieren von Softwarefiltern nicht geholfen, auch Verbesserungen des Tons brachten keine Besserung. Aktuelle Soundtreiber wurden vom Hersteller Realtek nicht angeboten. Auch ein Update des Nvidia-Grafiktreibers war wohl nicht erfolgreich.

Abhilfe durch Intel-Treiber-Update

Einige Mitglieder der Surface-Book-Community berichteten von ähnlichen Audiproblemen schon beim Surface Book 2. In einem Fall wurde das Brummen, das durch die Lautsprecher ertönte, durch einen beschädigten Treiber hervorgerufen. Eine Neuinstallation half.

Auch ein Austauschgerät löste das Problem nicht: "Nach einigem Hin und Her hat mir Microsoft ein neues Gerät geschickt. Dieses zeigte von Anfang an das gleiche Fehlerbild", schreibt unser Leser per E-Mail. Dabei scheint es auch beim neuen Surface Book 3 Softwareprobleme zu geben, denn die aktuelle Version des Intel-GPU-Treibers konnte Abhilfe schaffen. Das bestätigt unser Leser: "Vorgestern hat Intel einen neuen Grafikkartentreiber veröffentlicht (Version 27.20.100.8336). Nach der Installation war das Brummen weg".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound BlasterX G6 für 99,90€ + 6,79€ Versand statt 144,60€ inkl. Versand im...
  2. (u. a. Persona 5 Royal PS4 für 24,36€ + 2,99€ Versand oder Marktabholung, Yakuza Remastered...
  3. (u. a. Seagate Expansion Desktop 8TB für 125,75€ und SanDisk Ultra Micro-SDXC 128 GB für 13...
  4. (u. a. F1 2020 - Deluxe Schumacher Edition [EU Key] für 42,99€ und Borderlands 3 - Steam Key...

Folgen Sie uns
       


Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
    Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

    Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
    2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
    3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

      •  /