Microsoft: Das Startmenü kommt wieder - irgendwann und mit Live-Kacheln

Kurz hat Microsoft gezeigt, dass die Zukunft von Windows wieder ein Startmenü beinhaltet. Das neue Startmenü wird zudem Live-Informationen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Kachel-Oberfläche wird in Windows integriert.
Die Kachel-Oberfläche wird in Windows integriert. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Auf der diesjährigen Build hat Microsoft ein Startmenü unter Windows gezeigt. Die Nachricht ist klar: Das Startmenü ist doch so wichtig, dass es wieder kommen wird. Als Besonderheit wird es neben den Einträgen zu Programmen auch Live-Kacheln von Windows-8-Apps bieten. Diese Kacheln zeigen dann bei aufgeklapptem Startmenü weitere Informationen, wie es die Anwender vom Startbildschirm von Windows Phone gewöhnt sind.

  • Nur für einen kurzen Moment zeigte Microsoft, dass die Zukunft von Windows in der Vergangenheit liegt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Nur für einen kurzen Moment zeigte Microsoft, dass die Zukunft von Windows in der Vergangenheit liegt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Details wollte Microsoft auch in einer speziellen Presseveranstaltung im Nachgang der Keynote-Ansprache nicht nennen. Bekannt ist nur, dass das Startmenü als Windows-Update kommen wird, aber nicht Teil von Windows 8.1 Update 1 sein wird, dessen Veröffentlichungstermin seit heute feststeht. Windows 9 wurde auf der Build 2014 bisher nicht erwähnt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mgh 24. Apr 2014

PC-Einstellungen > OneDrive > Synchronisierungseinstellungen > Einstellungen auf diesem...

Neuro-Chef 13. Apr 2014

Das ist unter Windows 7 perfekt. Mit "Alle anzeigen" ging dort der Explorer mit den...

Auf 'ne Cola 05. Apr 2014

...

Lala Satalin... 04. Apr 2014

+1 Finde den Startscreen auch viel besser...

Arkarit 04. Apr 2014

Wenn du den Hammer ablehnen würdest: "Naja, man kanns nicht jedem recht machen." Wenn du...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  2. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  3. Mica statt Aero: Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück
    Mica statt Aero
    Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück

    Weitere Applikationen werden mit einem bekannten Designelement ausgestattet: Windows 11 implementiert Transparenzeffekte mit Mica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /