Abo
  • Services:
Anzeige
Cortana für iOS und Android angekündigt
Cortana für iOS und Android angekündigt (Bild: Microsoft)

Microsoft: Cortana kommt auf Android und iOS

Cortana für iOS und Android angekündigt
Cortana für iOS und Android angekündigt (Bild: Microsoft)

Der Sprachassistent von Microsoft heißt Cortana und wird auch auf Android und iOS portiert, allerdings mit einem geringeren Funktionsumfang. Mit den Apps können die Geräte der Konkurrenz eng mit Microsofts Diensten verbunden werden.

Anzeige

Die Gerüchte sind nicht neu - aber nun gibt es von Microsoft auch eine offizielle Bestätigung. Microsofts Sprachassistent Cortana, der bei den Windows-10-Versionen und in den Windows-Phone-Smartphones eingebaut wird, soll auch auf die Betriebssysteme der Konkurrenz kommen. Joe Belfiore, verantwortlich für Windows Phone, teilte in einem Blogbeitrag mit, dass Cortana auch für die Smartphones der Konkurrenz erscheinen soll.

Wer sein Smartphone mit Windows 10 verbinden will, erhält einen Auswahldialog, bei dem das Betriebssystem gewählt werden kann. Während Windows-Phone-Besitzer nichts weiter unternehmen müssen, werden iOS- und Android-Nutzer angeleitet, wie sie die entsprechenden Apps herunterladen können.

Doch eine tiefe Systemintegration kann es aufgrund der Restriktionen dieser Plattform nicht geben. So wird es beispielsweise unmöglich sein, die App auf iOS- und Android-Smartphones mit Sprachbefehlen zu starten oder gar das Mobiltelefon zu konfigurieren.

Ein Benachrichtungssystem soll es jedoch geben, mit dem Sportergebnisse, Flugverspätungen und andere Cortana-Funktionen abgedeckt werden sollen. Auch OneNote, Onedrive und andere Dienste wie Musikstreaming von Onedrive sollen sich damit künftig einrichten lassen.

Microsoft will Cortana für Android Ende Juni und iOS im Laufe des Jahres veröffentlichen. Ob dabei auch von Anfang an eine Unterstützung in deutscher Sprache möglich ist, wird sich erst noch zeigen.

Mit einer App namens Portana hatte zuvor das italienische Programmierteam Orangesec eine Cortana-Portierung für Android vorgestellt. Portana reagiert wie das Original auf Sprachbefehle, bei der Benutzung gibt es aber portierungsbedingt einige Limitierungen. Portana ist kein kompletter Port der App für Windows Phone 8.1; stattdessen kommuniziert die App ausschließlich mit dem Cortana-Backend. Dafür muss zwingend eine Onlineverbindung vorhanden sein - offline ist Portana nicht nutzbar.


eye home zur Startseite
fragmichnicht 27. Mai 2015

Was, außer des Aufrufs durch ein Stichwort, sollte denn unter Android nicht...

Bouncy 27. Mai 2015

Da hast du recht, sehe ich auch nicht, Kroatien ist da weit besser aufgestellt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Ratbacher GmbH, Görlitz
  3. Isar Kliniken GmbH, München
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    superdachs | 15:11

  2. Viele Hersteller würden sich freuen,

    ibecf | 15:08

  3. Re: Ach Bioware....

    Cok3.Zer0 | 15:07

  4. Re: 10-50MW

    anybody | 15:07

  5. Re: Finde ich gut

    Érdna Ldierk | 15:04


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel