Microsoft: Bug sorgt für versetzte Strichzüge auf dem Surface Pro

Ungenaue und um mehrere Millimeter versetzte Eingaben: Der Digitizer des Surface Pro hat wohl einen Fehler, der dessen Nutzung stark einschränkt. Die Ursache scheinen elektronische Störungen zu sein, die bei einer Berührung auftreten. Viele Nutzer berichten über denselben Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Surface Pro mit Tastatur-Dock
Das Surface Pro mit Tastatur-Dock (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

In Microsoft-Support-Foren häufen sich die Vorfälle fehlerhafter Digitizer des aktuellen Surface Pro aus dem Jahr 2017. Mehrere Besitzer des Tablets berichten von ungenauer Stifteingabe. Sobald Nutzer den Handballen zum Abstützen aufsetzen, zieht der Stift Linien versetzt zur eigentlichen Stiftspitze. Berichtet wird auch von ungenauen Linien, sodass keine geraden Striche mit dem Stylus möglich sind.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer - Build Pipeline (w/m/d)
    DeepL GmbH, Köln, Paderborn (Home-Office möglich)
  2. Mitarbeiter*in für die Entwicklung und Implementierung eines virtuellen PC-Labors für die digitale Lehre
    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Kiel
Detailsuche

Der Fehler tritt auf, wenn das Surface Pro zusammen mit der vierten Generation des Surface Pen verwendet wird, welche zum Zeitpunkt des Tablet-Verkaufsstarts als Zubehör erschien. Allerdings muss der Stift zum Gerät hinzugekauft werden - ein primärer Grund für teilweise sehr negative Äußerungen gegenüber Microsoft.

Das Unternehmen sei wenig entgegenkommend und kommuniziere das Problem nicht. Der Besitzer des 2.000-US-Dollar-Modells IvanSvak schreibt etwa: "Findet eine Lösung oder gebt uns unser Geld zurück." Der zugehörige Forenthread ist bereits 64 Seiten lang und umfasst 630 Antworten. Knapp 1.800 Forenmitglieder berichten vom gleichen Fehler.

Ersatz bringt keine Besserung

Einige Nutzer haben bereits versucht, den Digitizer des Surface Pro zu kalibrieren - ohne Erfolg. Linien verschieben sich zufällig einfach in eine andere Richtung. Der Grund des Problems ist zumindest von Microsoft noch nicht offiziell bestätigt. Viele Nutzer sind sich aber einig, dass es ein elektronisches Problem ist.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

So könnte der Handballen auf dem Display das elektromagnetische Feld so ändern, dass der Digitizer die Position des Stiftes falsch berechnet. Das scheint auch der Fall zu sein, wenn das Gehäuse an irgend einer anderen Stelle berührt wird. Das betrifft auch Modelle, die als Ersatz unter Garantie von Microsoft ausgeliefert werden. In einer Antwort im Forum wird zumindest klar, dass Microsoft am Problem arbeitet. Sollte es sich um ein Hardwareproblem handeln, wird jedoch eine Fehlerbehebung schwer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

MFGSparka 20. Mär 2018

Witziger weise funktioniert mein Stift erst seit dem Update wieder richtig. Gut, das...

No Body 19. Mär 2018

Wurde aber auch mal Zeit, dass man darüber abseits der Foren etwas liest. Eventuell noch...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /