Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft will bis zu 15.000 US-Dollar für Sicherheitslücken bezahlen.
Microsoft will bis zu 15.000 US-Dollar für Sicherheitslücken bezahlen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Microsoft: Bug Bounty Programm für .Net-Core und Asp.net

Microsoft will bis zu 15.000 US-Dollar für Sicherheitslücken bezahlen.
Microsoft will bis zu 15.000 US-Dollar für Sicherheitslücken bezahlen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Microsoft startet ein Bug-Bounty-Programm für verschiedene auf .Net basierende Anwendungen. Wer Sicherheitslücken suchen will, sollte sich jedoch beeilen - und muss eine Reihe weiterer Vorgaben von Microsoft erfüllen.

Anzeige

Microsoft fordert Sicherheitsforscher ab sofort auf, Lücken in den aktuellen Windows-Betaversionen von .Net CoreCLR und Asp.Net 5 zu melden. Das .Net-Framework ist seit November 2014 ein Open-Source-Projekt. Sicherheitsforscher sollen zwischen 500 und 15.000 US-Dollar erhalten - wenn die Forscher gute Lösungswege für kritische Probleme dokumentieren.

Eingereicht werden können Sicherheitslücken, für die bislang kein Exploit vorliegt und die Microsoft oder der Sicherheitscommunity noch nicht bekannt sind. Bezahlt wird nach Schwere der gefundenen Sicherheitslücke und der Qualität des gelieferten Beitrages.

Bugs zur Rechteeskalation werden mit 10.000 US-Dollar belohnt

Für Xss-Lücken werden maximal 2.000 US-Dollar bezahlt, für Rechteeskalation (Elevation of Privilege) bis zu 10.000 US-Dollar. Für den Nachweis einer Remote-Code-Execution mit funktionierendem Exploit und mit hoher Qualität soll es bis zu 15.000 US-Dollar geben.

Das Bounty-Programm läuft ab sofort und endet am 15. Januar 2016. Warum Microsoft hier kein dauerhaftes Programm startet, ist unklar. Das Programm umfasst ausdrücklich nur Sicherheitslücken in den aktuellen Vorabversionen (Beta-Version und Release Candidate) von .Net-Core und Asp.net. Auch Verwundbarkeiten in anderen Plattformen, die .Net unter Umständen betreffen, sind nicht Teil des Programms.

CoreCLR ist eine Implementierung der Laufzeitumgebung von .Net-Core. Asp.net basiert auf dem .Net-Framework und wird genutzt, um dynamische Webseiten zu entwickeln. Beide Projekte finden sich auf Github.


eye home zur Startseite
bofhl 22. Okt 2015

Bitte mal genauer lesen: dabei handelt es sich um BETA-Programme und nicht um Release...

bofhl 22. Okt 2015

Das sind Beta-Programme und keine in der Produktion einzusetzende Systeme! Da wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)
  3. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Sieht für 350 Euro ganz schön billig aus.

    Niaxa | 11:29

  2. Re: Wasser dicht nur bis 10m

    a140829 | 11:28

  3. Re: Nokia hat damals solche Geräte repariert

    eXXogene | 11:26

  4. Re: Warten wir die ersten Clones ab

    Mixermachine | 11:25

  5. Re: Ist doch Standard

    Deff-Zero | 11:25


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel