Abo
  • Services:
Anzeige
Der neue Edge-Browser
Der neue Edge-Browser (Bild: Microsoft)

Microsoft-Browser: Edge vorerst nur für Windows 10

Der neue Edge-Browser
Der neue Edge-Browser (Bild: Microsoft)

Die Aussage wirkt ungewöhnlich, aber Microsoft bestätigt, dass der Edge-Browser zunächst nur für Windows 10 entwickelt wird. Zur Unterstützung weiterer Versionen und Plattformen äußert sich das Unternehmen jedoch eher vage.

Anzeige

Noch vor einigen Jahren war klar, dass neue Versionen des Internet Explorers mit dem jeweils aktuellen Windows veröffentlicht werden. Doch für den neuen Browser Edge betont Microsoft sehr auffällig, dass dieser zurzeit nur für Windows 10 erstellt wird, wie der Entwickler Michael Gillett von der Build-Tour berichtet. Das wirkt angesichts der immer weiter vorangetriebenen Strategie der plattformübergreifenden Produkte fast schon wie eine Entschuldigung.

So kündigte das Unternehmen etwa auf der Build-Konferenz vor wenigen Wochen an, mit Visual Studio Code einen Editor neben Windows auch für OS X und Linux bereit zu stellen. Bei Gillett heißt es darüber hinaus, dass in Zukunft überprüft werde, ob die Unterstützung anderer Plattformen sinnvoll sei. Eine Portierung des Browsers wird also offenbar nicht mehr kategorisch ausgeschlossen. Microsoft hat die Äußerungen gegenüber dem US-Medium Techcrunch bestätigt.

Starke Konkurrenz

Inwiefern es sich aber wirklich lohnt, Edge für OS X und Linux zur Verfügung zu stellen, muss sich wohl noch zeigen. Mit Chrome, Firefox und Safari scheinen die Marktanteile für die beiden Desktop-Betriebssysteme weitgehend aufgeteilt. Unter iOS und Android sind Safari und Chrome beherrschend. Um mit dieser Dominanz brechen zu können, müsste sich Edge wohl noch viel deutlicher von der Konkurrenz absetzen, als dies derzeit absehbar ist.

Für Microsoft ist aber allein schon das Erstellen von Edge ein wichtiger Schritt nach vorn. So werden für den neuen Browser alte und meist proprietäre Eigenentwicklungen des Internet Explorer gänzlich entfernt. Stattdessen setzt das Team hauptsächlich auf die Unterstützung standardisierter Webtechniken, um eine möglichst große Interoperabilität zu erreichen.


eye home zur Startseite
TarikVaineTree 20. Mai 2015

Microsofts PR-Maschinerie tut doch aktuell eh alles, damit jeder so schnell wie möglich...

Dragos 19. Mai 2015

Wieso ungetestet, Tests müssen natürlich eingeplant und durchgeführt werden, ebenso auch...

nolonar 19. Mai 2015

Windows ist closed source, und belegt gerade über 90% aller PCs. iOS ist closed source...

fragmichnicht 19. Mai 2015

Und jetzt rate mal warum. Tipp: Sinn und Funktion des "Kartellamts" in Wikipedia nachlesen!

SchmuseTigger 19. Mai 2015

Sprich aktuell überall Chrome. Sollte Edge wirklich fantastisch sein, warum sollte man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. PC-Zubehör reduziert, z. B. Logitech MK520 für 28,99€)
  2. 54,90€
  3. 79€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    VigarLunaris | 11:40

  2. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    bplhkp | 11:38

  3. Noch besser wäre die Unsterstützung für die...

    McTristan | 11:38

  4. Re: uPlay

    ML82 | 11:30

  5. Re: Was ist denn 1&1?

    johnripper | 11:24


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel