Abo
  • Services:

Microsoft-Browser: Edge vorerst nur für Windows 10

Die Aussage wirkt ungewöhnlich, aber Microsoft bestätigt, dass der Edge-Browser zunächst nur für Windows 10 entwickelt wird. Zur Unterstützung weiterer Versionen und Plattformen äußert sich das Unternehmen jedoch eher vage.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Edge-Browser
Der neue Edge-Browser (Bild: Microsoft)

Noch vor einigen Jahren war klar, dass neue Versionen des Internet Explorers mit dem jeweils aktuellen Windows veröffentlicht werden. Doch für den neuen Browser Edge betont Microsoft sehr auffällig, dass dieser zurzeit nur für Windows 10 erstellt wird, wie der Entwickler Michael Gillett von der Build-Tour berichtet. Das wirkt angesichts der immer weiter vorangetriebenen Strategie der plattformübergreifenden Produkte fast schon wie eine Entschuldigung.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

So kündigte das Unternehmen etwa auf der Build-Konferenz vor wenigen Wochen an, mit Visual Studio Code einen Editor neben Windows auch für OS X und Linux bereit zu stellen. Bei Gillett heißt es darüber hinaus, dass in Zukunft überprüft werde, ob die Unterstützung anderer Plattformen sinnvoll sei. Eine Portierung des Browsers wird also offenbar nicht mehr kategorisch ausgeschlossen. Microsoft hat die Äußerungen gegenüber dem US-Medium Techcrunch bestätigt.

Starke Konkurrenz

Inwiefern es sich aber wirklich lohnt, Edge für OS X und Linux zur Verfügung zu stellen, muss sich wohl noch zeigen. Mit Chrome, Firefox und Safari scheinen die Marktanteile für die beiden Desktop-Betriebssysteme weitgehend aufgeteilt. Unter iOS und Android sind Safari und Chrome beherrschend. Um mit dieser Dominanz brechen zu können, müsste sich Edge wohl noch viel deutlicher von der Konkurrenz absetzen, als dies derzeit absehbar ist.

Für Microsoft ist aber allein schon das Erstellen von Edge ein wichtiger Schritt nach vorn. So werden für den neuen Browser alte und meist proprietäre Eigenentwicklungen des Internet Explorer gänzlich entfernt. Stattdessen setzt das Team hauptsächlich auf die Unterstützung standardisierter Webtechniken, um eine möglichst große Interoperabilität zu erreichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

TarikVaineTree 20. Mai 2015

Microsofts PR-Maschinerie tut doch aktuell eh alles, damit jeder so schnell wie möglich...

Dragos 19. Mai 2015

Wieso ungetestet, Tests müssen natürlich eingeplant und durchgeführt werden, ebenso auch...

nolonar 19. Mai 2015

Windows ist closed source, und belegt gerade über 90% aller PCs. iOS ist closed source...

fragmichnicht 19. Mai 2015

Und jetzt rate mal warum. Tipp: Sinn und Funktion des "Kartellamts" in Wikipedia nachlesen!

SchmuseTigger 19. Mai 2015

Sprich aktuell überall Chrome. Sollte Edge wirklich fantastisch sein, warum sollte man...


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /