Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

Dropbox macht es vor, Microsoft zieht nach: Onedrive soll nun doch eine differentielle Synchronisation bekommen. Außerdem können sich Nutzer auf das Teilen von Inhalten direkt aus dem Windows-Explorer einstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die differentielle Synchronisation soll die Datenlast von Onedrive verringern.
Die differentielle Synchronisation soll die Datenlast von Onedrive verringern. (Bild: Microsoft)

Microsoft will dem Cloud-Dienst Onedrive eine Synchronisationsfunktion hinzufügen, wie das Onlinemagazin ZDNet berichtet. Die differentielle Synchronisation soll die Zeit und die benötigte Datenmenge für den Datenabgleich verringern.

  • Die Onedrive-Roadmap zeigt die Änderungen im ersten und zweiten Quartal. (Grafik: Microsoft)
Die Onedrive-Roadmap zeigt die Änderungen im ersten und zweiten Quartal. (Grafik: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG, Berlin


Auf der Microsoft-Konferenz Ignite im Oktober 2016 hatte das Unternehmen diese Funktion von der Onedrive-Roadmap gestrichen. Dass sie nun wieder hinzugefügt wird, könnte ein Einlenken zugunsten der Wettbewerbsfähigkeit sein. Der Konkurrent Dropbox etwa hat die differentielle Synchronisation bereits integriert.

Bewährte Technik aus dem Backup-Segment

Dass Synchronisationen Datenmengen und damit Zeit sparen, liegt in der Technik begründet. Bei der differentiellen Synchronisation werden nur Unterschiede zu älteren Versionen der abzugleichenden Dateien in die Cloud hochgeladen. Bei Textdokumenten kann dies zum Beispiel ein zusätzlicher Absatz oder ein neuer Dateiname sein. Im klassischen Backup-Segment, wie wir ihn etwa im Enterprise-Bereich vorfinden, wird diese Technik seit Längerem effektiv verwendet, um Festplattenspeicher einzusparen.

Teilen des lokalen Windows Explorers in Onedrive

Zusätzlich wird auf der Onedrive-Roadmap ersichtlich, dass Microsoft gleichzeitig mit der Implementierung des Differentialabgleichs das Teilen direkt aus dem Windows Explorer heraus plant. Das könnte dem Teilen von Ordnern in der lokalen Domäne oder Arbeitsgruppe ähneln. Die Synchronisation von Rights Management Services (RMS) soll das Update ergänzen.

Alle Änderungen zum Thema Synchronisation sollen ab dem zweiten Quartal 2017 umgesetzt werden - vorausgesetzt, es werden keine weiteren Änderungen vorgenommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 469,00€
  3. 299,00€
  4. 245,90€ + Versand

knoxxi 25. Feb 2017

Vielleicht irgendeine Filterung beim Provider?

__destruct() 25. Feb 2017

Das Internet war noch ein friedlicherer Ort und die meisten hielten es noch für eine gute...

Berner Rösti 24. Feb 2017

Schon irgendwie spannend und in gewisser Weise ironisch, wie sich das alles entwickelt...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /