• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Besitzer des Surface Laptop 3 berichten von Displayrissen

Teils schon nach wenigen Wochen scheint das Displayglas des Surface Laptop 3 zu reißen. Davon berichten immer mehr Besitzer des Notebooks. Zunächst bietet Microsoft einen Ersatz für viel Geld an. Mittlerweile sucht der Hersteller den Fehler auch bei sich selbst.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Surface Laptop 3 ist anscheinend fragil.
Der Surface Laptop 3 ist anscheinend fragil. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Immer mehr Besitzer des aktuellen Surface Laptop 3 (Test) berichten über dünne Risse in den Displays der Geräte. Diese entstehen wohl nicht durch menschliche Einwirkung, sondern von selbst. In einem mittlerweile vier Seiten langen Forenthread auf der Supportseite des Herstellers und in zwei weiteren Threads auf Reddit beschweren sich immer mehr Nutzer über dieses merkwürdige Verhalten, das teilweise nach wenigen Wochen Nutzung bei Neugeräten auftaucht.

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  2. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden

Eine erste Standardantwort von Microsoft kam relativ schnell: Die Nutzer sollen sich an den Kundenservice wenden. Gegen eine Bearbeitungsgebühr werde das Display der beschädigten Laptops innerhalb der Garantie ausgetauscht. Ein Nutzer beziffert den Betrag mit 560 Euro. Einen so hohen Preis wollen die Betroffenen nicht zahlen, schließlich handele es sich nicht um einen selbstverschuldeten Schaden. Das klingt plausibel, denn viele Nutzer berichten von sehr ähnlichen Rissen, die sehr fein sind und wohl ohne Zutun auftreten.

Glas stößt auf Aluminium

Einige Nutzer sehen einen Herstellungsfehler bei der Aluminiumversion des Surface Laptop 3, das 2019 als Alternative zur Alcantara-Beschichtung vorgestellt wurde. Das Glas stößt gegen das Metallgehäuse und sei so besonders verschleißanfällig. "Das muss ein Design-Fehler sein, da das Glas das Metall nach dem Schließen jedes Mal berührt", sagt ein Nutzer. Betroffene wollen Microsoft dazu ermutigen, den Fehler intern zu untersuchen.

Genau dies möchte Microsoft nach einiger Zeit nun doch tun. Das Unternehmen schreibt dem IT-Magazin ZDnet per E-Mail: "Eine begrenzte Anzahl von Surface-Laptop-Kunden haben Microsoft kontaktiert und von gerissenen Bildschirmen ohne Eigenverschulden berichtet. Wir bewerten die Situation und untersuchen die Ursache dieser Behauptungen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 629€ (Vergleichspreis: 721€)
  2. (aktuell u. a. Das neue Fire HD 8 Kids Edition-Tablet für 92,58€, Hoseili Bluetooth-In-Ear für...
  3. 27,43€

Frostwind 19. Feb 2020

Und man fasst es mittig an, um das Scharnier zu bewegen.

loktron 19. Feb 2020

Einfach ein Mikrofasertuch dazwischenpacken, oder trotzdem die Alcantara Version kaufen...

loktron 19. Feb 2020

Weil es aus der Sicht von M$ an der Stelle kein Garantieschaden war, sondern User Error...

loktron 19. Feb 2020

""Das muss ein Design-Fehler sein, da das Glas das Metall nach dem Schließen jedes Mal...


Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
    Coronavirus und Karaoke
    Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

    Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
    3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

      •  /