Microsoft: Besitzer des Surface Laptop 3 berichten von Displayrissen

Teils schon nach wenigen Wochen scheint das Displayglas des Surface Laptop 3 zu reißen. Davon berichten immer mehr Besitzer des Notebooks. Zunächst bietet Microsoft einen Ersatz für viel Geld an. Mittlerweile sucht der Hersteller den Fehler auch bei sich selbst.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Surface Laptop 3 ist anscheinend fragil.
Der Surface Laptop 3 ist anscheinend fragil. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Immer mehr Besitzer des aktuellen Surface Laptop 3 (Test) berichten über dünne Risse in den Displays der Geräte. Diese entstehen wohl nicht durch menschliche Einwirkung, sondern von selbst. In einem mittlerweile vier Seiten langen Forenthread auf der Supportseite des Herstellers und in zwei weiteren Threads auf Reddit beschweren sich immer mehr Nutzer über dieses merkwürdige Verhalten, das teilweise nach wenigen Wochen Nutzung bei Neugeräten auftaucht.

Stellenmarkt
  1. Einkäufer für Hard- und Software (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. Projekt-Controller IT (m/w/d)
    AOK Systems GmbH, Bonn
Detailsuche

Eine erste Standardantwort von Microsoft kam relativ schnell: Die Nutzer sollen sich an den Kundenservice wenden. Gegen eine Bearbeitungsgebühr werde das Display der beschädigten Laptops innerhalb der Garantie ausgetauscht. Ein Nutzer beziffert den Betrag mit 560 Euro. Einen so hohen Preis wollen die Betroffenen nicht zahlen, schließlich handele es sich nicht um einen selbstverschuldeten Schaden. Das klingt plausibel, denn viele Nutzer berichten von sehr ähnlichen Rissen, die sehr fein sind und wohl ohne Zutun auftreten.

Glas stößt auf Aluminium

Einige Nutzer sehen einen Herstellungsfehler bei der Aluminiumversion des Surface Laptop 3, das 2019 als Alternative zur Alcantara-Beschichtung vorgestellt wurde. Das Glas stößt gegen das Metallgehäuse und sei so besonders verschleißanfällig. "Das muss ein Design-Fehler sein, da das Glas das Metall nach dem Schließen jedes Mal berührt", sagt ein Nutzer. Betroffene wollen Microsoft dazu ermutigen, den Fehler intern zu untersuchen.

Genau dies möchte Microsoft nach einiger Zeit nun doch tun. Das Unternehmen schreibt dem IT-Magazin ZDnet per E-Mail: "Eine begrenzte Anzahl von Surface-Laptop-Kunden haben Microsoft kontaktiert und von gerissenen Bildschirmen ohne Eigenverschulden berichtet. Wir bewerten die Situation und untersuchen die Ursache dieser Behauptungen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Frostwind 19. Feb 2020

Und man fasst es mittig an, um das Scharnier zu bewegen.

loktron 19. Feb 2020

Einfach ein Mikrofasertuch dazwischenpacken, oder trotzdem die Alcantara Version kaufen...

loktron 19. Feb 2020

Weil es aus der Sicht von M$ an der Stelle kein Garantieschaden war, sondern User Error...

loktron 19. Feb 2020

""Das muss ein Design-Fehler sein, da das Glas das Metall nach dem Schließen jedes Mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kids für Alexa im Test
Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
Artikel
  1. Ada Lovelace: Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090
    Ada Lovelace
    Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090

    Kurz vor dem Launch der AMD-Konkurrenz passt Nvidia die Preise der eigenen Grafikkarten an. Das liegt auch an einem stärkeren Euro.

  2. Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
    Bundesarbeitsgericht
    Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

    Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

  3. Microsoft: Xbox-Spiele werden teurer
    Microsoft
    Xbox-Spiele werden teurer

    Das erste betroffene Spiel dürfte Redfall oder Forza Motorsport 8 sein: Microsoft erhöht den Preis seiner Eigenproduktionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Tiefstpreise: Intel Core i7-13700K & AMD Ryzen 5 5600X • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /