• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Benutzeroberfläche der Xbox One wird überarbeitet

Schnellerer Zugang zu Spielen und anderen Anwendungen auf der Xbox One, zusätzlich rücken der Xbox Game Pass und der Videodienst Mixer stärker in den Mittelpunkt: Microsoft testet innerhalb des Insider-Programms eine überarbeitete Version der Benutzeroberfläche.

Artikel veröffentlicht am ,
Dashboard der Xbox One
Dashboard der Xbox One (Bild: Microsoft)

Vielen Spielern ist das Dashboard - also die Benutzeroberfläche - der Xbox One zu unübersichtlich und unaufgeräumt. Nun kündigt Microsoft über sein Firmenblog Besserung an: Der Zugriff auf Games und andere Apps soll einfacher und schneller ablaufen.

Stellenmarkt
  1. GESTRA AG, Bremen
  2. a+s Dialoggroup GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)

Dazu kommen neue Möglichkeiten, das System nach eigenen Vorstellungen einzurichten. Anstelle der aktuellen Reiter soll es eine Einteilung in die Rubriken Xbox Game Pass, Mixer, Xbox Community und Microsoft Store geben - auch das sollen die Nutzer individuell anpassen können.

Weitere Änderungen: In Nachrichten lassen sich künftig auch Bilder sowie animierte Gifs einbinden - und zwar plattformübergreifend auch im Client auf Windows 10 oder in der App unter iOS und Android. Mitglieder von Xbox Game Pass können die einzelnen Spiele von Bundles auch separat installieren, exemplarisch nennt der Hersteller Shenmue 1 und 2.

Schöne Idee: Wer öfter das gleiche Spiel verwendet, bei dem ein wichtiges Element auf dem Bildschirm ständig durch Benachrichtigen verdeckt wird, kann für diese Mitteilungen einen neuen Ort wählen, wobei der Nutzer die Auswahl zwischen sechs Stellen hat. Allerdings weist Microsoft darauf hin, dass einige Games diese Platzierungen beim Spielen selbständig ändern können.

Bei der Darstellung von Videos über den integrierten Streamingdienst Mixer soll man mit der neuen Version außerdem manuell die Auflösung wählen können. Zudem wird die Darstellung der Kanäle übersichtlicher.

Teilnehmer des Xbox-Insider-Programms erhalten ab sofort Zugriff auf die neuen Funktionen. Im Prinzip kann jeder Mitglied werden, allerdings muss man sich dafür über den sogenannten Insider Hub registieren; eine FAQ von Microsoft erklärt das im Detail. Die Auslieferung des neuen Dashboards ist für März 2020 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Fallout Bombs Drop Event (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year...
  3. (u. a. be quiet! PURE BASE 600 Window Tower-Gehäuse für 74,90€, Sharkoon QuickStore Portable...
  4. (u. a. Samsung Galaxy S10+ 512 GB 6,4 Zoll Dynamic AOMLED für 634,90€, Huawei MateBook D 14...

niceguy0815 03. Feb 2020

Hi, also ich finde das neue Dashbord und umgestaltete Eisntellungsmenü viel viel und...

Niriel 03. Feb 2020

PS4 Benutzerführung ist anders, aber nicht zwingend besser. Das hängt aber ohnehin vom...

-nin 03. Feb 2020

Stimme dem zu und vor allem nur vier Richtungen, wo man hinblättern kann: hoch, runter...

My1 02. Feb 2020

wieso? du kannst deine ordner anlegen und deine games feinsäuberlich nach wunsch...


Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
    •  /