Abo
  • Services:

Microsoft: Benutzeroberfläche der Xbox One wird erneut überarbeitet

Microsoft hat ein neues Dashboard für die Xbox One vorgestellt, das dem Nutzer sehr weit gehende Konfigurationsmöglichkeiten lassen soll - inklusive eines minimalistischen Looks. Die ersten Tester können die neue Firmware schon ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Benutzeroberfläche der Xbox One.
Die neue Benutzeroberfläche der Xbox One. (Bild: Microsoft)

Ende 2015 hat Microsoft die Benutzeroberfläche der Xbox One grundlegend überarbeitet, nun steht die nächste größere Optimierungsrunde an. Im Herbst 2017 soll die Firmware mit dem neuen Dashboard erscheinen. Vermutlich wird das Datum rund um den 7. November liegen, wenn die besonders leistungsstarke Xbox One X erscheint. Einige Mitglieder des Insider-Programms können die neue Software bereits auf ihrer Konsole ausprobieren, der Personenkreis soll nach und nach erweitert werden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Beim Umbau soll es laut Microsoft vor allem darum gehen, mehr Möglichkeiten zum individuellen Einrichten der Oberfläche zu bieten - das sollen sich viele Nutzer bei der Marktforschung gewünscht haben. Wer das aktuelle Dashboard zu unübersichtlich und überladen findet, soll sich dann auch ein eigenes im minimalistischen Look basteln können, das sich etwa ganz auf Games konzentriert und überflüssigen Ballast weitgehend weglässt. Wer hingegen viele Spiele, Filme und Kumpels hat, kann sich das Startmenü mit deren Symbolen vollpinnen.

Guide und Seitenleiste überarbeitet

Der Guide bekommt ein neues Layout, mit dem Nutzer schneller den gewünschten Inhalt finden und starten können. Reiter wie Anmeldung, Achievements, Multiplayer und Personen verfügen künftig über eine eigene Unterseite im Guide. Dazu kommt ein neuer Feed für Aktivitäten, der wahlweise auch im Vollbild dargestellt werden kann. Das neue Dashboard soll zudem Elemente aus der Fluent-Designsprache von Windows 10 übernehmen.

Auch die seitliche Spieleleiste soll dem Nutzer mehr Kontrolle über seine Einstellungen geben. Wer etwa als Streamer über Mixer oft auf seine Audiooptionen zugreifen muss, kann diese direkt über die Seitenleiste aktivieren und so laut Hersteller viel Zeit sparen. Microsoft-Blogger Larry Hryb (Major Nelson) stellt das neue Dashboard im Trailer zusammen mit einem der zuständigen Ingenieure ausführlich vor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Garius 14. Aug 2017

Kann man aber immerhin in eine nicht sichtbare Ecke verbannen.

CptSparky 09. Aug 2017

Ich dachte, den Guide gibt es nicht mehr, da ja eh das vollständige Dashboard...

triplekiller 08. Aug 2017

braucht man dazu xbox live gold? bei mir steht glaube ich "derzeit nicht verfügbar" oder...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
    WLAN-Standards umbenannt
    Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

    Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
    2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
    3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
    Kaufberatung
    Der richtige smarte Lautsprecher

    Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
    Von Ingo Pakalski

    1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
    3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

      •  /