Abo
  • Services:
Anzeige
Bill Gates und Steve Ballmer im Jahr 2007
Bill Gates und Steve Ballmer im Jahr 2007 (Bild: Robert Sorbo/Reuters)

Microsoft Ballmers Abschied bei Microsoft lief nicht glatt

Steve Ballmer hat offenbar noch im Juli überhaupt nicht vorgehabt, die Unternehmensführung abzugeben. Doch es gab Druck im Aufsichtsrat, und auch sein alter Freund Bill Gates setzte sich nicht mehr für ihn ein.

Anzeige

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat noch vor einigen Wochen nicht geplant, die Konzernführung bereits im kommenden Jahr aufzugeben. Das berichtet das Blog des Wall Street Journal All Things D aus Unternehmenskreisen. Der 57-jährige Ballmer hatte bisher angekündigt, erst 2018 aus Altersgründen abzutreten. Doch die Zeitplanung wurde zuerst von Ballmer und dann vom Aufsichtsrat des Konzerns geändert, offenbar um einen "hässlichen Streit unter den Aktionären" zu verhindern, der dem Unternehmen öffentlich geschadet hätte.

Der Investor Valueact habe den Rücktritt von Ballmer, einen Aktienrückkauf und eine Erhöhung der Dividende gefordert.

Ballmer selbst hatte erklärt, dass er ursprünglich geplant hatte, erst in der "Mitte des Transformationsprozesses auszuscheiden".

Die Restrukturierungspläne zu One Microsoft hatte Ballmer im Juli 2013 veröffentlicht. Im Monat davor sei er noch gewohnt enthusiastisch in Meetings aufgetreten und habe sich als Teil des Restrukturierungsprozesses gesehen, den er angekündigt hatte. In Treffen nach der Ankündigung vom 11. Juli 2013 sei Ballmer jedoch "untypisch ruhig" gewesen.

"Erst war sicher, dass er nicht weggeht und dann ging er plötzlich doch. Auch wenn der heutige Steve seine Entscheidung getroffen hat, war dies eine Entscheidung, die der frühere Steve nicht gefällt hätte", so ein Insider.

Konzernmitbegründer und Aufsichtsratschef Bill Gates soll laut Gerüchten aus dem Unternehmen selbst Druck auf Ballmer ausgeübt haben. Andere bestreiten dies, Gates habe aber wohl auch nichts getan, um Ballmer, wie bisher immer, zu unterstützen.

Tatsächlich findet sich in der Pressemitteilung Microsofts kein großes Lob von Gates über Ballmers Konzernführung. "Als Mitglied des Komitees für die Nachfolgeplanung werde ich eng mit den anderen Mitgliedern des Aufsichtsrats zusammenarbeiten, um einen großartigen neuen Vorstandschef zu finden", erklärte Gates. "Wir haben Glück, dass Steve auf seinem Posten bleibt bis der neue Vorstandschef seine Aufgaben übernimmt."

In einem Interview mit Cnet sagte Ballmer, Gates habe nicht versucht, seine Entscheidung zu beeinflussen.


eye home zur Startseite
nf1n1ty 28. Aug 2013

Eigentlich das hier: http://www.pakkotoisto.com/attachments/treeni/92626d1356951331...

Anonymer Nutzer 28. Aug 2013

Denn dass es Probleme zwischen Ballmer und einigen Großaktionären gab, ist doch schon...

Nebucatnetzer 27. Aug 2013

Eins von Gigabyte. Weis grad nicht welches. Ich muss da immer alles manuell installieren.

swissmess 27. Aug 2013

Verdammt, das hätte ich vor dem Artikel, vor der Recherche nach KOPP lesen sollen...

redmord 27. Aug 2013

Ist ja auch deine Lebensaufgabe.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt
  2. RAIR Bürotechnik GmbH, Chemnitz
  3. über vietenplus, Großraum Osnabrück
  4. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. reduzierte PS4-Bundles, Videospiele und Fernseher. Weitere Aktionen u. a. Echo Plus...
  2. (u. a. HP Pavilion 32 für 279€ und HP Omen 25 für 219€)

Folgen Sie uns
       


  1. Asus Transformer Mini

    Windows-Tablet mit Tastaturhülle kostet 380 Euro

  2. Mainboard

    Intel will ab 2020 nur noch UEFI statt Bios

  3. Sackgasse

    EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  4. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

  5. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  6. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  7. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  8. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  9. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  10. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

  1. Re: Es steht der F.D.P. natürlich zu

    quineloe | 09:21

  2. Re: ernsthafte Fragen?

    KingTobi | 09:20

  3. Re: Sackgasse fürs Hirn

    M. | 09:19

  4. Re: Replace Your Exploit-Ridden Firmware with Linux

    heidegger | 09:19

  5. UEFI und Sicherheit in einem Satz

    DY | 09:18


  1. 08:53

  2. 08:38

  3. 07:38

  4. 07:10

  5. 17:26

  6. 17:02

  7. 16:21

  8. 15:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel