Microsoft: Azure und Oracle Cloud werden verbunden

Microsoft und Oracle verbinden ihre Cloud-Angebote über eine Netzwerkverbindung und gemeinsame Nutzerverwaltung. Das soll Migrationen erleichtern. Oracle-Software läuft auch problemlos in Azure.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft kooperiert künftig auch mit Oracle für sein Cloud-Angebot.
Microsoft kooperiert künftig auch mit Oracle für sein Cloud-Angebot. (Bild: JASON REDMOND/AFP/Getty Images)

Microsoft und Oracle haben eine weitreichende Partnerschaft für ihre Cloudangebote angekündigt. Demnach sollen Microsofts Azure und die Oracle Cloud durch "Netzwerk- und Identity Management" miteinander verbunden werden. Das soll nicht nur eine einfache Migration zwischen den Diensten ermöglichen, sondern eben auch die Kombination von bisher exklusiven Diensten der Cloudangebote.

Stellenmarkt
  1. Team Lead Service Delivery Management (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. IT Operations Engineer / Cloud Ops Engineer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
Detailsuche

Umgesetzt werde die Verbindung der beiden Clouddienste zunächst mit einer schnellen Netzwerkverbindung zwischen den Rechenzentren in "Ashburn (Nordamerika) und Azure US East", wobei weitere Regionen folgen sollen. Die Verbindung wird darüber hinaus vor allem durch ein einheitliches "Identity- und Access Management via Single Sing-On" umgesetzt. Die Anbieter versprechen außerdem ein "automatisiertes User-Provisioning zur Azure und Oracle Cloud sowie übergreifende Verwaltung von Ressourcen".

Wie Microsoft in seiner Ankündigung weiter schreibt, könnten nun etwa "Azure Services wie Analytics und KI nahtlos mit Oracle-Cloud-Diensten wie Autonomous Database" verbunden werden. Zusätzlich zu dieser einfachen Interoperabilität sollen aber auch Oracle-Anwendungen wie JD Edwards oder die E-Business-Suite problemlos in Azure genutzt werden können. Derartige Anwendungspakete von Oracle werden von dem Unternehmen zum Betrieb in Azure zertifiziert und für seine Kunden weiter gepflegt.

Für Oracle ergibt sich aus der Kooperation vor allem Zugriff auf eine leistungsfähige und breit aufgestellte Cloud-Infrastruktur, die das Unternehmen bisher seinen Kunden so nicht bieten kann. Im Vergleich zu Azure dient die Oracle Cloud eher als Hosting für Software-as-a-Service. Microsoft erweitert mit der Kooperation dagegen seine strategischen Partnerschaften. So kooperiert Microsoft etwa bereits mit SAP und Adobe oder auch Sony.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Alice Eviation Aircraft: Elektrisches Flugzeug hebt zu seinem Jungfernflug ab
    Alice Eviation Aircraft
    Elektrisches Flugzeug hebt zu seinem Jungfernflug ab

    Das erste vollelektrische Pendlerflugzeug hat erfolgreich seinen Jungfernflug in den USA absolviert. DHL hat die Cargo-Version bestellt.

  3. iPadOS 16: Apple bringt Stage Manager auf alte iPads
    iPadOS 16
    Apple bringt Stage Manager auf alte iPads

    Zuerst wollte Apple das wichtigste iPadOS-16-Feature nur auf M1-iPads bringen, doch nun kommt der Stage Manager auch für alte iPads.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5-Verkauf bei Amazon • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (Kingston Fury DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /