Microsoft: Azure und Oracle Cloud werden verbunden

Microsoft und Oracle verbinden ihre Cloud-Angebote über eine Netzwerkverbindung und gemeinsame Nutzerverwaltung. Das soll Migrationen erleichtern. Oracle-Software läuft auch problemlos in Azure.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft kooperiert künftig auch mit Oracle für sein Cloud-Angebot.
Microsoft kooperiert künftig auch mit Oracle für sein Cloud-Angebot. (Bild: JASON REDMOND/AFP/Getty Images)

Microsoft und Oracle haben eine weitreichende Partnerschaft für ihre Cloudangebote angekündigt. Demnach sollen Microsofts Azure und die Oracle Cloud durch "Netzwerk- und Identity Management" miteinander verbunden werden. Das soll nicht nur eine einfache Migration zwischen den Diensten ermöglichen, sondern eben auch die Kombination von bisher exklusiven Diensten der Cloudangebote.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. Web DevOps Engineer - Beschäftigte*r in der IT-Systemtechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
Detailsuche

Umgesetzt werde die Verbindung der beiden Clouddienste zunächst mit einer schnellen Netzwerkverbindung zwischen den Rechenzentren in "Ashburn (Nordamerika) und Azure US East", wobei weitere Regionen folgen sollen. Die Verbindung wird darüber hinaus vor allem durch ein einheitliches "Identity- und Access Management via Single Sing-On" umgesetzt. Die Anbieter versprechen außerdem ein "automatisiertes User-Provisioning zur Azure und Oracle Cloud sowie übergreifende Verwaltung von Ressourcen".

Wie Microsoft in seiner Ankündigung weiter schreibt, könnten nun etwa "Azure Services wie Analytics und KI nahtlos mit Oracle-Cloud-Diensten wie Autonomous Database" verbunden werden. Zusätzlich zu dieser einfachen Interoperabilität sollen aber auch Oracle-Anwendungen wie JD Edwards oder die E-Business-Suite problemlos in Azure genutzt werden können. Derartige Anwendungspakete von Oracle werden von dem Unternehmen zum Betrieb in Azure zertifiziert und für seine Kunden weiter gepflegt.

Für Oracle ergibt sich aus der Kooperation vor allem Zugriff auf eine leistungsfähige und breit aufgestellte Cloud-Infrastruktur, die das Unternehmen bisher seinen Kunden so nicht bieten kann. Im Vergleich zu Azure dient die Oracle Cloud eher als Hosting für Software-as-a-Service. Microsoft erweitert mit der Kooperation dagegen seine strategischen Partnerschaften. So kooperiert Microsoft etwa bereits mit SAP und Adobe oder auch Sony.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. CPU: Alibaba legt eigene RISC-V-Kerne offen
    CPU
    Alibaba legt eigene RISC-V-Kerne offen

    Bei den Xuantie-Chips handelt es sich wohl um die bislang leistungsstärksten RISC-V-CPUs. Die Eigenentwicklung von Alibaba ist nun Open Source.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Build Hat: Neues Raspberry-Pi-Board steuert Lego Technic
    Build Hat
    Neues Raspberry-Pi-Board steuert Lego Technic

    Der Raspberry Pi Build Hat passt auf den kleinen Bastelrechner und kann vier Lego-Sensoren ansteuern. Er ist mit Lego Technic kompatibel.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /