Abo
  • Services:

Microsoft: Azure Stack bald auf Cisco-Servern verfügbar

Cisco soll noch 2017 Microsofts Azure Stack unterstützen. Die Software soll dann auf Hardware der Unified-Computing-System-Reihe eingesetzt werden. Cisco verspricht sich davon eine einheitliche und einfache Lösung zum Verwalten und Skalieren von Rechenzentren.

Artikel veröffentlicht am ,
Azure Stack soll die Administration von Rechenzentren erleichtern
Azure Stack soll die Administration von Rechenzentren erleichtern (Bild: Cisco)

Cisco hat mit Microsofts Azure Stack eine neue Softwareplattform für seine Serverprodukte der Unified-Computing-System-Reihe angekündigt. Sie soll potenziellen Kunden eine einheitliche Basis für die Verwaltung von Cloud-Diensten auf Ciscos proprietärer Hardware bieten.

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Köln, deutschlandweit
  2. DGQ Service GmbH über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Frankfurt am Main

Momentan befindet sich Azure Stack noch in der Technical-Preview-Phase und ist daher mit einer eingeschränkten Auswahl an Enterprise-Hardware kompatibel.

Liz Centoni, Vizepräsident der Computing Services Product Group bei Cisco, sagte zu der Kooperation: "Durch unseren vereinten Entwicklungsbemühungen werden Anwendungsentwickler und IT-Administratoren eine essentielle Lösung haben, die einfach einzurichten, zu verwalten und zu skalieren ist".

Arbeitsersparnis für Administratoren, aber Einschränkungen bei der Auswahl

Azure Stack soll dies ermöglichen, indem es sämtliche Serverinfrastruktur automatisiert etwa in monatlichen Intervallen aktualisieren kann. Die verwendbare Hardware ist jedoch derzeit abhängig von Microsofts Vorgaben, zu denen bald auch Ciscos UCS zählen sollen.

Den Support der Infrastruktur soll Cisco selbst übernehmen. Azure Stack soll ab dem dritten Quartal 2017 für Cisco-UCS-Hardware verfügbar sein. Bisher nennt Microsoft als Businesspartner zum Beispiel Dell oder Hewlett Packard Enterprise, die Hardware für Microsofts hybride Cloud-Plattform anbieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

Moe479 11. Feb 2017

entwikler/admin/planer traut denn, basierend auf wissen statt glauben, diesem konstrukt?


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /