Abo
  • Services:

Microsoft: Azure Stack bald auf Cisco-Servern verfügbar

Cisco soll noch 2017 Microsofts Azure Stack unterstützen. Die Software soll dann auf Hardware der Unified-Computing-System-Reihe eingesetzt werden. Cisco verspricht sich davon eine einheitliche und einfache Lösung zum Verwalten und Skalieren von Rechenzentren.

Artikel veröffentlicht am ,
Azure Stack soll die Administration von Rechenzentren erleichtern
Azure Stack soll die Administration von Rechenzentren erleichtern (Bild: Cisco)

Cisco hat mit Microsofts Azure Stack eine neue Softwareplattform für seine Serverprodukte der Unified-Computing-System-Reihe angekündigt. Sie soll potenziellen Kunden eine einheitliche Basis für die Verwaltung von Cloud-Diensten auf Ciscos proprietärer Hardware bieten.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)

Momentan befindet sich Azure Stack noch in der Technical-Preview-Phase und ist daher mit einer eingeschränkten Auswahl an Enterprise-Hardware kompatibel.

Liz Centoni, Vizepräsident der Computing Services Product Group bei Cisco, sagte zu der Kooperation: "Durch unseren vereinten Entwicklungsbemühungen werden Anwendungsentwickler und IT-Administratoren eine essentielle Lösung haben, die einfach einzurichten, zu verwalten und zu skalieren ist".

Arbeitsersparnis für Administratoren, aber Einschränkungen bei der Auswahl

Azure Stack soll dies ermöglichen, indem es sämtliche Serverinfrastruktur automatisiert etwa in monatlichen Intervallen aktualisieren kann. Die verwendbare Hardware ist jedoch derzeit abhängig von Microsofts Vorgaben, zu denen bald auch Ciscos UCS zählen sollen.

Den Support der Infrastruktur soll Cisco selbst übernehmen. Azure Stack soll ab dem dritten Quartal 2017 für Cisco-UCS-Hardware verfügbar sein. Bisher nennt Microsoft als Businesspartner zum Beispiel Dell oder Hewlett Packard Enterprise, die Hardware für Microsofts hybride Cloud-Plattform anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Moe479 11. Feb 2017

entwikler/admin/planer traut denn, basierend auf wissen statt glauben, diesem konstrukt?


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /